Holtzbrinck will Abacho übernehmen

Verlag ist bereits zusammen mit Abacho an My-Hammer.de beteiligt

Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck will über die Holtzbrinck Networks die Abacho AG übernehmen und dazu allen Abacho-Aktionären ein Kaufangebot für ihre Abacho-Aktion machen. Abacho betreibt neben der Suchmaschine Abacho.de auch die Auktionsplattform My-Hammer.de zur Versteigerung von Handwerksaufträgen und Dienstleistungen, an der Holtzbrinck bereits beteiligt ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Holtzbrinck bietet 4,20 Euro je Aktie in bar, womit das Unternehmen mit rund 56 Millionen Euro bewertet wird. Mit Abacho-Gründer und -Chef Ingo Endemann hat Holtzbrinck bereits die Übernahme seiner Anteile von 29,72 Prozent an der Abacho AG vereinbart. Details zum Übernahmeangebot sollen unter holtzbrinck-networks.com/abacho-angebot veröffentlicht werden.

Stellenmarkt
  1. Datenschutzkoordinator (m/w/d)
    S-Kreditpartner GmbH, Berlin
  2. Inhouse Consultant Reporting (w/m/d)
    Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels
Detailsuche

In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2007 erzielte Abacho einen Umsatz von rund 1,7 Millionen Euro, eine deutliche Steigerung gegenüber 1,02 Millionen Euro im ersten Quartal 2006. Unter dem Strich steht ein Verlust von 390.000 Euro, die vor allem auf verstärkte Werbemaßnahmen für My-Hammer zurückzuführen sind. Der Bereich Auktionen steuerte im ersten Quartal 2007 rund 1 Million Euro zum Umsatz bei.

[Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck kündigte in der letzten Woche die Übernahme von Golem.de durch Holtzbrinck eLab an. Die Übernahme steht allerdings noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Kartellamt.]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dodo 10. Jul 2007

http://www.fixmbr.de/die-masse-machts/ http://www.blogbar.de/archiv/2006/11/16/liebe...

uebernahmekandidat 10. Jul 2007

- alte Zeitausgaben und - Zeit-Magazine

Fishdope 10. Jul 2007

Du willst also was haben an dem Du nicht hängst, so dass Du es denen geben kannst, was...

Das ist das Ende! 10. Jul 2007

Golem.de seit der Holtzstinck-Übernahme nicht besser wurde. Und mir zudem zuviel...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /