• IT-Karriere:
  • Services:

Canonical veröffentlicht Storm

Object-Relational-Mapper für Python als Open Source

Canonical, die Firma hinter Ubuntu-Linux, hat einen Object-Relational-Mapper für Python als Open Source freigegeben. Dieser wurde für die gleichzeitige Kommunikation mit mehreren Datenbanken entwickelt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Storm ist ein Object-Relational-Mapper für Python und soll nach Aussage des Hauptentwicklers die Entwicklung datenbankgestützter Anwendungen vereinfachen. Besonders soll sich Storm für Projekte eignen, die sehr große bzw. mehrere Datenbanken einsetzen, auf die über eine Weboberfläche zugegriffen wird.

Entwickelt wurde Storm, um beispielsweise in Canonicals Entwicklungsplattform Launchpad eingesetzt zu werden. Ab sofort ist Storm unter der LGPL v2.1 verfügbar. Auf der Projektseite gibt es auch ein Tutorial sowie eine Mailingliste.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Frontier Dev. Angebote (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€), Take...
  2. (u. a. Asus GeForce RTX 3060 Ti Dual Mini OC für 654€)
  3. (u. a. WD Black SN850 PCIe 4.0 1TB 189€ (inkl. Direktabzug), Samsung Portable SSD T5 1TB für...
  4. 99€ (Bestpreis)

kuschelhummer 11. Jul 2007

Meine Reaktion auf solche Erlebnissse wäre, das ich das ganze verkehrt angehe. Ich...

Bieter Dohlen 10. Jul 2007

... macht doch ähnliche Sachen, wenn ich das Tutorial von Storm richtig interpretiert...


Folgen Sie uns
       


    •  /