• IT-Karriere:
  • Services:

Samba setzt auf die GPLv3

Erste Veröffentlichung unter neuer Lizenz wird Version 3.2

Der freie SMB-Server für Netzwerkdateifreigaben, Samba, wird künftig unter der GPLv3 lizenziert. Zu diesem Zweck ändert sich auch die Versionierung der Software. Frühere Versionen unterliegen auch weiterhin der GPLv2 und werden mit Sicherheits-Updates versorgt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit diesem Schritt ist Samba zumindest das erste große Open-Source-Projekt, das explizit den Wechsel zur neuen Fassung der GNU General Public License (GPL) bekannt gibt. Man habe die Angelegenheit intern besprochen und sich dafür entscheiden, alle künftigen Veröffentlichungen unter der GPLv3 sowie der LGPLv3 zu lizenzieren, heißt es in der Ankündigung.

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, Gefrees, Mannheim, München, Oberhausen
  2. NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen,München,Oberhausen,Mannheim,Gefrees

Damit es leichter zu erkennen ist, welche Version unter der GPLv3 steht, wird die nächste Samba-Veröffentlichung nicht als Samba 3.0.26, sondern als 3.2.0 erscheinen. Sämtliche Versionen der freien Serversoftware ab 3.2.0 unterliegen demnach den Bestimmungen der GPLv3, alle Versionen davor der GPLv2.

Sicherheitsupdates für Samba 3.0.25b soll es laut den Entwicklern so lange geben, wie diese Version verbreitet ist. Neue Funktionen hingegen kommen nur noch ab Samba 3.2.0 hinzu. Code-Beiträge wird das Samba-Team wie bisher akzeptieren - sofern die Lizenz "GPLv2 oder später" lautet, sind auch keine Änderungen nötig. Durch den Lizenzwechsel lassen sich die Samba-Bibliotheken allerdings nicht mehr in explizit unter der GPLv2 lizenzierter Software verwenden - hier ist dann der Einsatz älterer Samba-Versionen nötig.

Damit wird also auch das lang erwartete Samba 4 der GPLv3 unterliegen - laut der Firma SerNet ist mit dieser Version aber vor 2009 ohnehin nicht zu rechnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11€
  2. 49,99€
  3. 32,99€
  4. 64,99€

dodo 10. Jul 2007

http://www.thejemreport.com/mambo/content/view/317/ http://www.fixmbr.de/gpl-blacklist...

ulmi 10. Jul 2007

Falsch. "v2 or later" bedeutet im Augenblick, der Benutzer darf sich aussuchen, ob er v2...


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /