Abo
  • IT-Karriere:

Papervision3D - Freie 3D-Engine in Flash

Freie Flash-3D-Engine steht nun als öffentliche Beta-Version zum Download bereit

Die in Flash realisierte 3D-Engine Papervision3D ist nun in Form einer öffentlichen Beta-Version verfügbar. Mit der Open-Source-Software lassen sich 3D-Animationen oder Spiele in Flash realisieren, wobei die Entwickler Wert darauf legen, die Möglichkeiten des Flash-Players auszunutzen und seinen Schwachpunkten möglichst aus dem Weg zu gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Papervision3D-Demo
Papervision3D-Demo
Papervision3D steht unter der MIT-Lizenz und kann so in eigenen Projekten frei eingesetzt werden. Die Engine kann in eigene Projekte eingebettet werden, die mit Flash 8, Flash CS3 oder Flex realisiert sind. Der Quelltext steht bei Google zum Download bereit, unter papervision3d.org findet sich eine Dokumentation des zur Verfügung stehenden APIs.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Service-Reisen Heyne GmbH & Co. KG, Gießen

Papervision3D-Demo
Papervision3D-Demo
Dabei profitiert Papervision3D von den aktuellen Entwicklungen des Flash Player 9, dessen aktuelle Beta-Version die Möglichkeiten moderner CPUs besser nutzt, was der 3D-Engine zugute kommt. So unterstützt die aktuelle Entwicklerversion des Flash-Players Hardware-Skalierung, so dass eine Vergrößerung der Darstellung auf den gesamten Bildschirm nicht zu höherem Render-Aufwand führt. Zudem steht Mip-Mapping zur Verfügung, womit sich schönere Texturen schneller zeichnen lassen, und Vektorgrafiken werden auf Multi-Core-Prozessoren schneller gerendert.

Was mit Papervision3D in Flash möglich ist, zeigen zahlreiche Demos wie die Haifisch-Demo auf der Papervision3D-Homepage. Aktuelle Informationen rund um die Flash-3D-Engine finden sich im Papervision3D-Blog.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,49€
  2. (-56%) 19,99€
  3. 32,99€
  4. 4,49€

ekkoekko 25. Feb 2009

sehr unterhaltsames thema. ich bin geflasht von der 3d option im F. und hauptsache es...

DeEe 28. Sep 2007

Warum in Flash wenns doch JS gibt (http://www.wolf5k.com/) und das ist dafür auch...

HorstMX 10. Jul 2007

Es gibt freie Compiler und Enwicklungsumgebungen für Flash. u.a. Eclipse. Die freien...

fdsfds 09. Jul 2007

flash läuft auf deutlich mehr betriebssystemen als shockwave.

Mr. Blöd 09. Jul 2007

Ach nö... Ich finde, du hättest in der Schule besser aufpassen sollen! Offensichtlich...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

    •  /