Abo
  • Services:

Nokias Internet-Tablet N800 erhält Skype-Unterstützung

Firmware-Upgrade unterstützt SDHC und bringt längere Akkulaufzeit

Die neue Firmware für Nokias Internet-Tablet N800 bringt die zur Markteinführung des Geräts versprochene Skype-Unterstützung. Außerdem umfasst die Aktualisierung ein neues Flash-Plug-In, um Flash-9-Inhalte im Opera-Browser anzuzeigen, und die Unterstützung großer Speicherkarten wurde nachgereicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia N800
Nokia N800
Die aktuelle Firmware für das N800 enthält einen auf das Gerät angepassten Skype-Client, der alle üblichen Skype-Funktionen bieten soll. Dazu zählen Chat-Funktionen, Statusinformationen, Kontaktangaben und Funktionen für das Konto-Management. Zum Führen von VoIP-Telefonaten muss das N800 eine WLAN-Verbindung aufgebaut haben.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Weinsberg
  2. Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Grevenbroich

Bisher hat der Opera-Browser im N800 lediglich Flash 7 unterstützt. Mit dem Upgrade werden auch Inhalte im Format von Flash 9 im Browser angezeigt. Dieser Funktionswunsch soll besonders häufig von Besitzern des N800 genannt worden sein. Zudem soll sich die Akkulaufzeit verbessert haben, so dass Besitzer eines N800 länger im Internet surfen können. Angaben zur neuen Akkulaufzeit hat Nokia aber nicht gemacht.

Nokia N800
Nokia N800
Ferner bringt die neue Firmware Unterstützung für SDHC, um SD-Cards mit einer Kapazität von bis zu 8 GByte zu verwenden. Bisher war bei 2 GByte Schluss und da liegt immer noch die Obergrenze für SD-Cards ohne SDHC-Unterstützung. Somit kann das Gerät mit seinen zwei Speicherkartensteckplätzen auf derzeit 16 GByte an Daten zugreifen. Hierbei soll der Zugriff auf Speicherkarten allgemein zügiger vonstatten gehen und auch die Touchscreen-Funktionen wurden nach Herstellerangaben verbessert.

Das Upgrade für die "Internet Tablet OS 2007 Edition" steht ab sofort als Download bereit. Besitzer eines N800 müssen die Gerätenummer über die Webseite angeben, um den Download zu starten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

OliverHaag 09. Jul 2007

Schaut eher nach nem Touchscreenversuch aus, die Fenster wo sich seitlich verziehen...

humpf 07. Jul 2007

Dir ist aber schon klar, dass das N800 unter Linux läuft, oder?

peter pan 07. Jul 2007

jop, ist kein tabbed browsing in der Bedienung läuft es dann aber dahnk home taste in...

iGefrickel 07. Jul 2007

Die "Fehlende Features" - Liste? Was genau wolltest du uns jetzt mit deinem Beitrag sagen?

NotwendigeAnmer... 07. Jul 2007

dem ganzen wertlosen "iGerotze".


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /