Abo
  • IT-Karriere:

Update für Java SE 1.6

Version behebt zahlreiche Fehler

Sun hat das zweite Update für die Java SE 1.6 veröffentlicht. Damit werden etliche Fehler behoben, als Sicherheitslücke wird dabei keines der Probleme beschrieben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Wie bei den Java-Updates üblich, sind sie nicht dafür da, neue Funktionen hinzuzufügen, sondern sollen ausschließlich Fehler korrigieren. Alle behobenen Probleme des zweiten Updates für die Java SE 1.6 listet Sun in den Release Notes auf. Darunter finden sich auch Leistungssteigerungen und ein Problem beim Drucken unter Linux soll nun behoben worden sein. Ebenfalls wurden Fehler im Zusammenhang mit Windows Vista korrigiert.

Hinzu kommen Fehlerkorrekturen am Internet-Explorer-Plug-In sowie beim Installations- und Deinstallationsprozess. Geschlossene Sicherheitslücken führt Sun hingegen nicht auf. Das Update steht ab sofort bei Sun zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. GRATIS
  3. (u. a. Star Wars, Architecture und Minecraft)
  4. 114,99€

tachauch 07. Sep 2007

hallo nove, das war Ironie.

goaly77 28. Jul 2007

Danke für den Hinweis. Gibt es evtl. irgendwo eine Auflistung aller Virtual Machines mit...

XNeo 06. Jul 2007

Die "endgültige" 1.6 Freigabe war AFAIK am 11.12.2006 Gruß,


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /