Abo
  • IT-Karriere:

PlayStation 3 wird bald billiger - laut US-Handel

Offizielle Preissenkung in den USA für den 12. Juli 2007 erwartet

Passend zum teuren Desaster, das sich Microsoft mit der fehlerhaften Xbox-360-Hardware geleistet hat, machen nun Berichte über eine baldige PlayStation-3-Preissenkung in den USA die Runde. Auslöser war eine Werbung bei Circuit City.

Artikel veröffentlicht am ,

Die unter anderem beim Spiele-Blog Kotaku zu sehende PlayStation-3-Werbung der großen US-Elektronikmarktkette Circuit City listet die Spielekonsole für 499,- US-Dollar. Bisher beträgt der offizielle Preis noch 599,- US-Dollar für das PlayStation-3-Modell mit WLAN und 60-GByte-Festplatte. Die Preise im Prospekt sollen laut Werbung vom 15. bis 21. Juli 2007 gelten.

Stellenmarkt
  1. Kratzer EDV GmbH, München
  2. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden

Der um 100,- Dollar gesenkte Preis soll jedoch mehr sein als nur die einmalige Aktion eines Händlers: Auf Nachfrage von GameDaily Biz gab ein anonym bleibender Manager einer nicht genannten großen US-Handelskette an, dass eine reguläre Preissenkung der PlayStation 3 in den USA unmittelbar bevorstehe. Diese soll bereits ab dem 12. Juli 2007 gelten.

Den doch recht konkreten Meldungen aus dem US-Handel stehen die Aussagen von Sony-Präsident Ryoji Chubachi entgegen, dem zufolge es "derzeit keine Pläne" für Preissenkungen gebe. Diese gegenüber Reuters gefällte Äußerung widerspricht aber wiederum einer laut GamesDaily Biz seitens Sony erfolgten Aussage über eine geplante "Verfeinerung" des PlayStation-3-Preises.

Auf Nachfrage bei Sony Computer Entertainment Deutschland bezüglich möglicher Preissenkungen in USA und Europa kam die zu erwartende Antwort: Gerüchte werden nicht kommentiert. Gerüchte und Hoffnungen über Preissenkungen für die PlayStation 3 machen bereits seit einigen Wochen die Runde. Auch Ubisoft-Chef Yves Guillemot drängt auf eine Preissenkung, offenbar in Sorge um Sonys Marktanteile und die Verkaufszahlen der eigenen PlayStation-3-Spiele.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 43,99€
  3. (-78%) 11,00€
  4. 3,99€

L7 09. Jul 2007

Ich kenne zwar Autos die mal 1-2 Pannen in ihrem Dasein haben, aber mir ist keine...

preistieger 08. Jul 2007

Na, das halte ich aber für ein grosses Gerücht, dass Sony die PS3 unter...

Grant Headly 06. Jul 2007

nein 2 für den Preis von 1 aktion .. so hat man immer eine xbox360 zum spielen, während...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkbook 13s - Test

Das Thinkbook wirkt wie eine Mischung aus teurem Thinkpad und preiswerterem Ideapad. Das klasse Gehäuse und die sehr gute Tastatur zeigen Qualität, das Display und die Akkulaufzeit sind die Punkte, bei denen gespart wurde.

Lenovo Thinkbook 13s - Test Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

    •  /