• IT-Karriere:
  • Services:

PlayStation 3 wird bald billiger - laut US-Handel

Offizielle Preissenkung in den USA für den 12. Juli 2007 erwartet

Passend zum teuren Desaster, das sich Microsoft mit der fehlerhaften Xbox-360-Hardware geleistet hat, machen nun Berichte über eine baldige PlayStation-3-Preissenkung in den USA die Runde. Auslöser war eine Werbung bei Circuit City.

Artikel veröffentlicht am ,

Die unter anderem beim Spiele-Blog Kotaku zu sehende PlayStation-3-Werbung der großen US-Elektronikmarktkette Circuit City listet die Spielekonsole für 499,- US-Dollar. Bisher beträgt der offizielle Preis noch 599,- US-Dollar für das PlayStation-3-Modell mit WLAN und 60-GByte-Festplatte. Die Preise im Prospekt sollen laut Werbung vom 15. bis 21. Juli 2007 gelten.

Stellenmarkt
  1. IOSS - Intelligente optische Sensoren und Systeme GmbH, Radolfzell
  2. MAN Energy Solutions SE, Oberhausen

Der um 100,- Dollar gesenkte Preis soll jedoch mehr sein als nur die einmalige Aktion eines Händlers: Auf Nachfrage von GameDaily Biz gab ein anonym bleibender Manager einer nicht genannten großen US-Handelskette an, dass eine reguläre Preissenkung der PlayStation 3 in den USA unmittelbar bevorstehe. Diese soll bereits ab dem 12. Juli 2007 gelten.

Den doch recht konkreten Meldungen aus dem US-Handel stehen die Aussagen von Sony-Präsident Ryoji Chubachi entgegen, dem zufolge es "derzeit keine Pläne" für Preissenkungen gebe. Diese gegenüber Reuters gefällte Äußerung widerspricht aber wiederum einer laut GamesDaily Biz seitens Sony erfolgten Aussage über eine geplante "Verfeinerung" des PlayStation-3-Preises.

Auf Nachfrage bei Sony Computer Entertainment Deutschland bezüglich möglicher Preissenkungen in USA und Europa kam die zu erwartende Antwort: Gerüchte werden nicht kommentiert. Gerüchte und Hoffnungen über Preissenkungen für die PlayStation 3 machen bereits seit einigen Wochen die Runde. Auch Ubisoft-Chef Yves Guillemot drängt auf eine Preissenkung, offenbar in Sorge um Sonys Marktanteile und die Verkaufszahlen der eigenen PlayStation-3-Spiele.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)

L7 09. Jul 2007

Ich kenne zwar Autos die mal 1-2 Pannen in ihrem Dasein haben, aber mir ist keine...

preistieger 08. Jul 2007

Na, das halte ich aber für ein grosses Gerücht, dass Sony die PS3 unter...

Grant Headly 06. Jul 2007

nein 2 für den Preis von 1 aktion .. so hat man immer eine xbox360 zum spielen, während...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Videospiellokalisierung: Lost in Translation
    Videospiellokalisierung
    Lost in Translation

    Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
    Von Nadine Emmerich

    1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
    2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
    3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

    Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
    Mi Note 10 im Hands on
    Fünf Kameras, die sich lohnen

    Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
    2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
    3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

      •  /