Abo
  • Services:

Angel für die Wii

Brando bringt Ansteck-Rute für die Wii-Fernbedienung

Fischfreunde können vom japanischen Zubehörhersteller Brando eine Angel ordern, die an die Wii-Fernbedienung gesteckt wird und so bei entsprechenden Spielen ein realistischeres Gefühl vermitteln soll, wie der Köder im Wasser versenkt, bzw. der Fisch geangelt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die "Wii Fishing Pole" von Brando besteht aus einer flexiblen Rute und einer kurzen Leine mit daran befestigten Plastik-Fischchen. Einholen kann man die Schnur ebenso wenig wie auswerfen - der Aufsatz ist mehr als Hilfe beim virtuellen Herausziehen gedacht. Und vielleicht sollte man die Angel zuliebe der Mitspieler und des Wohnzimmers auch nicht auswerfen. Sie ist immerhin 130 cm lang.

Wii Angel
Wii Angel

Für die Wii gibt es nicht nur in der Wii-Play-Spielesammlung ein Angelspiel sondern auch noch die Spiele "Bass Fishing Wii", "Rapala Tournament Fishing" und "Fishing Master", welches derzeit jedoch nur in Japan erhältlich ist. In der Entwicklung befindet sich ferner "Hooked! Real Motion Fishing", das einen komplexeren Angel-Adapter mitbringt und im September 2007 in den USA erscheinen soll. Die Wii-Angel von Brando kostet umgerechnet 19,- US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 83,90€
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

John Doe der 2te 06. Jul 2007

Bitte golem.de, könnt ihr die Kommentarfunktion nicht deaktivieren? Zu 98,99% wird hier...

Bibabuzzelmann 06. Jul 2007

Lol...da könnte man sich fast fragen, wozu sie so einen Controller gebastelt haben *g...

alleswaseinmann... 06. Jul 2007

-kwt-

IRCler 06. Jul 2007

:-)

gaYmor 06. Jul 2007

Die Wiiangel stell ich mir gut für Trolle vor um sich ihre Fische selber zu fangen :D


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /