• IT-Karriere:
  • Services:

Tinten-Multifunktionsgerät mit Webseitendruck

Photosmart C5280 von HP bedruckt auch DVDs und CDs

HP hat mit dem Photosmart C5280 ein Multifunktionsgerät mit Tintenstrahl- Druckwerk vorgestellt. Neben Scannen und Drucken kann es auch kopieren. Bis zu 32 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß sowie bis zu 24 Seiten pro Minute in Farbe sollen zu Papier gebracht werden. Ein Foto im Format 10 x 15 Zentimeter soll in 27 Sekunden ausgedruckt sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Scanner arbeitet mit einer Auflösung von 4.800 x 4.800 dpi und Kopien werden mit einer maximalen Auflösung von 4.800 x 1.200 dpi erstellt. Die gleiche Auflösung steht auch beim Drucken an. Das Gerät verfügt über Speicherkartenschächte und ist zur Vorabkontrolle mit einem 6,1 Zentimeter großen LC-Display ausgerüstet. Unterstützt werden CompactFlash, MultiMedia Card, Secure Digital Card, Mini SD, Memory Stick, Memory Stick Duo sowie die xD-Picture Card. Außerdem beherrscht der Drucker einige Bildbearbeitungsfunktionen, darunter eine Taste zum Entfernen des Rote-Augen-Effekts.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart

Pro Vorlage können in einem Rutsch bis zu 50 Kopien gemacht und per Tastendruck von 50 bis 400 Prozent verkleinert oder vergrößert werden. Das Druckwerk verdaut auch DVDs bzw. CDs mit geeigneter Oberfläche.

Dem HP Photosmart C5280 liegt eine Software für Windows bei, die den Druck von Webseiten verbessern soll. Das "HP Smart Web Printing" soll für eine exakte Ausgabe des Browserinhaltes sorgen. Konkretere Angaben zu den unterstützten Browsern und der Technik wurden nicht gemacht. Das Gerät kann optional mit einer Spezialpatrone zum Sechs-Farben-Drucker gewandelt werden.

Das Gerät misst 452 x 204 x 387 mm und wiegt 7,13 kg. Der HP Photosmart C5280 löst den HP Photosmart C4180 ab und soll ab August 2007 zum Preis von rund 130,- Euro angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  2. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  3. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)

Andi007 05. Jul 2007

Das hätte eine interessante News sein können, wenn sich der Redakteur die Mühe gemacht...

hoho 05. Jul 2007

n1 :D

w3e 05. Jul 2007

Was ich mich frage. Wie soll denn die Webseite im Ausdruck sein? HTML und CSS sehen doch...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
  2. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten
  3. Crowdfunding Elektronisch verstellbarer Schreibtisch lädt Notebook auf

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

    •  /