US-Studio lizenziert Engine von "Crysis"

CryEngine 2 wird bei Paleo Entertainment eingesetzt

Die deutschen Entwickler bei Crytek dürfen sich noch vor Erscheinen ihres vor allem für die Grafik mit viel Vorschusslorbeeren versehenen Spiels "Crysis" über einen weiteren Lizenznehmer für die dahintersteckende Technik freuen. Ein kalifornisches Start-up-Studio will einen eigenen Shooter mit der "CryEngine 2" gestalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits auf der "Game Developers Conference" im März 2007 führte Crytek seine aktuelle Engine ausführlich vor, die dort von US-Programmierern als "eine der Top-3-Grafikengines" bezeichnet wurde. Damals war schon klar, dass Spiele-Riese und Crysis-Publisher Electronic Arts die CryEngine 2 lizenzieren will. Offenbar ist Crytek aber auch offen für kleinere Studios, wie der jüngste Vertragsabschluss belegt.

Stellenmarkt
  1. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. System Engineer Microsoft - Schwerpunkt Client-Design und Active Directory-Design
    Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen, Frankfurt am Main
Detailsuche

Konzeptzeichnung zu 'Merchants of Brooklyn'
Konzeptzeichnung zu 'Merchants of Brooklyn'
Das erst 2006 gegründete Studio "Paleo Entertainment" aus dem südkalifornischen San Diego will die Entwicklungssoftware von Crytek für einen First-Person-Shooter einsetzen, wie beide Unternehmen jetzt bekannt gaben. Das junge Unternehmen hat bisher erst Konzeptzeichnungen für den Titel namens "Merchants of Brooklyn" veröffentlicht, der im New York des Jahres 3100 beginnen und den Spieler im Fortlauf auch auf fremde Planeten führen soll. Zuvor hatte Paleo bereits 2006 die Modifikation "Paleolithic Revolution" (dt.: "altsteinzeitliche Revolution") für Half-Life 2 entwickelt, die vor allem durch einen cartoonartigen Look der Spielfiguren auffiel.

Konzeptzeichnung zu 'Merchants of Brooklyn'
Konzeptzeichnung zu 'Merchants of Brooklyn'
Laut Angaben von Paleo hat man sich nicht nur wegen der Grafik- und Physik-Fähigkeiten der CryEngine 2 für diesen Spiele-Unterbau entschieden. Auch die Entwicklungswerkzeuge wie der Level-Editor "Sandbox 2" haben die Designer überzeugt. Dabei habe durchaus zur Debatte gestanden, eine eigene Engine zu entwickeln oder ein anderes Produkt zu lizenzieren, meinte Paleo-Gründer Troy Latimer in einer Pressemitteilung. Nun könne man aber sehr viel schneller Prototypen von "Merchants of Brooklyn" erstellen; wann das Spiel erscheinen soll, gab Paleo jedoch noch nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Silas 05. Jul 2007

Und diese Engine ist in jeder Hinsicht unspektakulär... oder mittelmäßig wenn du es so...

Duderino 05. Jul 2007

http://www.nvnews.net/vbulletin/showpost.php?p=1010840&postcount=1 Gute Seite mit...

gamehype 05. Jul 2007

da fällt mir nur die parodie von feisar zu ein h_tp://www.feisar.de/content...

passwortvergessen 04. Jul 2007

mit was für scribbles man in amerika geld bekommt...

aha 04. Jul 2007

Sieht aus wie Planet der Affen(-Mafia).



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /