Abo
  • Services:

Akkutausch löscht iPhone-Daten

Austausch des iPhone-Akkus kostet rund 90,- US-Dollar

Über die Modalitäten des Austauschs eines iPhone-Akkus hat Apple erstmals nähere Details verraten. So kostet der Austausch des fest eingebauten iPhone-Akkus rund 90,- US-Dollar und der Nutzer muss vorher alle Daten in Sicherheit bringen: denn der Akkuwechsel vernichtet alle Daten auf dem iPhone.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem Support-Dokument schlüsselt Apple die Kosten für einen Austausch des iPhone-Akkus aus. So kostet der eigentliche Austausch 79,- US-Dollar, wozu noch 6,95 US-Dollar Versandkosten sowie örtliche Steuern hinzukommen. Üblicherweise lassen sich die Akkus von Mobiltelefonen direkt von den Kunden wechseln. Dies kostet aber üblicherweise mehr Platz im Gerät.

Stellenmarkt
  1. Proact Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Womöglich, um das iPhone möglichst dünn zu bekommen, hat sich Apple dazu entschieden, den Akku des iPhone fest einzubauen. Dies hat zur Folge, dass der Kunde das Gerät an Apple schicken muss, um den Akku auszuwechseln und es gibt keine Möglichkeit, die Akkulaufzeit des iPhones mit Hilfe eines Zweitakkus ohne weiteres zu verlängern. Nach Apple-Angaben verliert der Akku im iPhone nach 300 bis 400 Ladezyklen seine volle Leistungsfähigkeit und muss dann ausgetauscht werden. Bei intensiver iPhone-Nutzung wäre das nach 1 bis 1,5 Jahren der Fall.

Bevor das iPhone aber an Apple geschickt wird, sollte das Mobiltelefon vorher unbedingt vorher mit dem Rechner synchronisiert werden, weil beim Akkutausch alle Daten auf dem iPhone verloren gehen, erklärt Apple. Für den Austausch des Akkus müssen iPhone-Besitzer rund 3 Tage lang auf das Mobiltelefon verzichten, denn so lange dauert der Austausch. Viele Handybesitzer werden wohl nicht begeistert sein, volle drei Tage auf ein Mobiltelefon zu verzichten, weil das Handy den Alltag stark prägt und dominiert.

Die Tester von Wirelessinfo.com haben ihre Ergebnisse zu den Akkulaufzeittests des iPhone aktualisiert. So hat sich die Gesprächsdauer in einem weiteren Durchgang verbessert und liegt nun statt bei 4 Stunden bei 5 Stunden. Allerdings bleibt die tatsächliche Plauderdauer des iPhone-Akkus noch immer weit hinter den von Apple angegebenen 8 Stunden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Tagesdeals und Blitzangebote)
  2. (u. a. Philips 55PUS7373/12 729,99€, Grundig 49VLX6100 BP 339,99€)
  3. 119,99€

bla 05. Jul 2007

mir leuchtet immernoch nicht ein, warum das eine so üble Verarsche sein soll. Man ist es...

@ 05. Jul 2007

Aha, mein Eigentum wird also gegen etwas anderes ausgetauscht? Ohne mein Wissen?

@ 05. Jul 2007

Was genau ist Deine inhaltliche Kritik? Ausser der, dass Du die berechtigte Kritik von...

@ 05. Jul 2007

Nun gut, ich gehörte eh' nicht zu den potentiellen Käufern, wenn ich Sachen wie "regelmä...

stpn 05. Jul 2007

und was bewegt dich zu dieser annahme? ein offensichtlich schlecht recherchierter golem...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
NUC7 (June Canyon) im Test: Intels Atom-Mini ist großartig
NUC7 (June Canyon) im Test
Intels Atom-Mini ist großartig

Der aktuelle NUC7 alias June Canyon ist einer der bisher besten Mini-PCs von Intel: Er hat genügend Leistung für alltägliche Aufgaben sowie Video-Inhalte, bleibt schön leise und kostet überdies deutlich weniger als 200 Euro.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Bean Canyon und Crimson Canyon Intels NUCs haben 10-nm-Chip und AMD-Grafik
  2. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  3. NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /