DVD-Hacker Johansen knackt das iPhone

Apple kauft Domain www.iphone.com

Der für seinen DVD-Hack bekannte Programmierer Jon Johansen hat eine Möglichkeit gefunden, Apples iPhone auch ohne Aktivierung bei AT&T nutzen zu können. Zudem soll die Domain www.iphone.com von Apple aufgekauft worden sein - für angeblich 1 Million US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Jon Johansen stellt eine Software namens "Phone Activation Server" als Download bereit, um die Aktivierung über ein iTunes-Konto zu umgehen. Allerdings bleiben hierbei alle Mobilfunkfunktionen deaktiviert. Immerhin kann das Apple-Handy ohne SIM-Card für WLAN und zum Musikhören verwendet werden. Da das Apple-Handy kein Smartphone ist, können die übrigen Gerätefunktionen nicht ohne weiteres verwendet werden. Ein Smartphone mit PalmOS, SymbianOS oder Windows Mobile lässt sich hingegen bei deaktiviertem Mobilfunk uneingeschränkt nutzen, es stehen eben nur keine Handy-Funktionen bereit.

Von Michael Kovatch hat Apple die Domain www.iPhone.com aufgekauft. Angeblich soll Apple dafür mindestens 1 Million US-Dollar gezahlt haben, eine Bestätigung dafür gibt es aber nicht. Die Domain www.iPhone.com wurde bereits 1995 registriert und Kovatch wollte darüber nach eigener Aussage Telefonanrufe über das Internet abwickeln, woraus dann nichts wurde. Apple leitet Aufrufe von www.iPhone.com bereits auf die betreffenden Webseiten zum iPhone um.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


moko 09. Aug 2007

ist mir alles iNerlei

Yeeeeeeeeeeeeeha 05. Jul 2007

Hehe ja, Glück muss man haben! Ich konnte immerhin mal einen Käufer von $300 auf $1000...

wushu 05. Jul 2007

dito

kendon 05. Jul 2007

und damit sich das lohnt müsste man wieviel für das iphone bekommen? 1500$?

Reiner Zufall 05. Jul 2007

Gegenfrage: Warum gibt man für ein schlichtes Mobiltelefon mehr als 100 Dollar aus? Was...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /