• IT-Karriere:
  • Services:

DVD-Hacker Johansen knackt das iPhone

Apple kauft Domain www.iphone.com

Der für seinen DVD-Hack bekannte Programmierer Jon Johansen hat eine Möglichkeit gefunden, Apples iPhone auch ohne Aktivierung bei AT&T nutzen zu können. Zudem soll die Domain www.iphone.com von Apple aufgekauft worden sein - für angeblich 1 Million US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Jon Johansen stellt eine Software namens "Phone Activation Server" als Download bereit, um die Aktivierung über ein iTunes-Konto zu umgehen. Allerdings bleiben hierbei alle Mobilfunkfunktionen deaktiviert. Immerhin kann das Apple-Handy ohne SIM-Card für WLAN und zum Musikhören verwendet werden. Da das Apple-Handy kein Smartphone ist, können die übrigen Gerätefunktionen nicht ohne weiteres verwendet werden. Ein Smartphone mit PalmOS, SymbianOS oder Windows Mobile lässt sich hingegen bei deaktiviertem Mobilfunk uneingeschränkt nutzen, es stehen eben nur keine Handy-Funktionen bereit.

Von Michael Kovatch hat Apple die Domain www.iPhone.com aufgekauft. Angeblich soll Apple dafür mindestens 1 Million US-Dollar gezahlt haben, eine Bestätigung dafür gibt es aber nicht. Die Domain www.iPhone.com wurde bereits 1995 registriert und Kovatch wollte darüber nach eigener Aussage Telefonanrufe über das Internet abwickeln, woraus dann nichts wurde. Apple leitet Aufrufe von www.iPhone.com bereits auf die betreffenden Webseiten zum iPhone um.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Jurassic World Evolution Deluxe Edition für 15...
  2. (-28%) 17,99€
  3. (-79%) 5,99€
  4. (-72%) 8,50€

moko 09. Aug 2007

ist mir alles iNerlei

Yeeeeeeeeeeeeeha 05. Jul 2007

Hehe ja, Glück muss man haben! Ich konnte immerhin mal einen Käufer von $300 auf $1000...

wushu 05. Jul 2007

dito

kendon 05. Jul 2007

und damit sich das lohnt müsste man wieviel für das iphone bekommen? 1500$?

Reiner Zufall 05. Jul 2007

Gegenfrage: Warum gibt man für ein schlichtes Mobiltelefon mehr als 100 Dollar aus? Was...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /