• IT-Karriere:
  • Services:

Shuttleworth: Projekte sollen gleichzeitig veröffentlichen

KDE, Gnome und OpenOffice.org alle sechs Monate neu

Mark Shuttleworth hat auf der KDE-Konferenz Akademy vorgeschlagen, dass sich große Open-Source-Projekte auf einen gemeinsamen Veröffentlichungszyklus einigen. Alle sechs Monate könnte so eine neue Version von KDE, Gnome und OpenOffice.org erscheinen. Die KDE-Entwickler diskutieren darüber.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mark Shuttleworth
Mark Shuttleworth
Die Unix-Desktop-Oberfläche Gnome erscheint alle sechs Monate in einer neuen Version. Auch die Entwickler des freien Büro-Paketes OpenOffice.org versuchen, alle sechs Monate eine Minor-Version der Art 2.x herauszubringen. Auf der KDE-Entwicklerkonferenz Akadamy 2007 in Glasgow schlug Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth in seiner Keynote vor, auch KDE solle sich diesem Rhythmus anpassen, so würde mehr Aufmerksamkeit erzeugt.

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Auch die Linux-Distribution Ubuntu wird alle sechs Monate in einer neuen Version vorgestellt, was dazu führen würde, dass die neuen Softwareversionen hierin aufgenommen werden könnten. Die KDE-Entwickler diskutieren den Vorschlag nun über ihre Blogs. Gerade für das anstehende KDE 4.0 sei es jedoch schwer, solche Entscheidungen zu treffen, heißt es dort unter anderem.

Shuttleworth sprach auch über die 13 Herausforderungen, denen sich der Linux-Desktop seiner Meinung nach stellen muss. Darunter etwa, dass gutes Aussehen eine Funktion und kein Extra sein müsse, die Lizenzierung müsse vereinfacht werden und Hardware wie Digitalkameras müsse sich einfach nutzen lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Hello_World 04. Jul 2007

Geh sterben, Dummtroll...

MaX 04. Jul 2007

1-2 Tage unterschied ist ja quasi gleichzeitig.

EnTeQuAk 04. Jul 2007

Es gibt aber Meilensteine, die fertig werden können. Ich denke, dies ist damit gemeint...

martinalex 04. Jul 2007

einmal hätte nicht gereicht, oder? Findest du 4x den selben Post nicht etwas...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

    •  /