Goldenes Headset mit 24 Karat

14 Gramm Gewicht für 6 Stunden Plauderdauer

Der Headset-Hersteller Jabra bringt zwei Sonderausgaben seines Modells JX10 auf den Markt. Das eine ist mit 24 Karat vergoldet, das zweite aus gebürstetem Edelstahl gefertigt. Beide Modelle sind auf 28.000 Stück limitiert.

Artikel veröffentlicht am , yg

Jabra JX10 Cara
Jabra JX10 Cara
Für die Gestaltung des JX10, das seit Januar 2006 zu haben ist, zeichnet der dänische Designer Jacob Jensen verantwortlich. Die verbaute Technik hat sich nicht geändert: Mit Hilfe von DSP-Technik soll lästiges Rauschen ausgefiltert und damit eine annehmbare Klangqualität erzielt werden. Zudem kann das Headset parallel mit zwei mobilen Endgeräten verbunden werden. Die Funktionstaste zur Annahme und zum Beenden von Anrufen befindet sich seitlich am Headset. Als weitere Funktion bietet das Jabra JX10 Cara Sprachanwahl und automatische Lautstärkeregelung.

Stellenmarkt
  1. Anwendungs- und Kundenbetreuung im Bereich Bürgerservice (m/w/d)
    Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe, Lemgo
  2. Senior Solution Architect Azure (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Hamburg
Detailsuche

Sondereditionen des Jabra JX10
Sondereditionen des Jabra JX10
Änderungen hat es beim Gewicht gegeben: Auf Grund der verwendeten Materialien sind die Headsets schwerer geworden: Statt bislang 10 Gramm bringen die Edelmetall-Headsets nun 14 Gramm auf die Waage. Die Akkulaufzeiten dagegen sind gleich geblieben: Jabra gibt eine Gesprächszeit von bis zu 6 Stunden an, im Bereitschaftsmodus muss das Headset nach rund 8 Tagen wieder an die Steckdose.

Neben dem eigentlichen Headset gehören auch eine Tischladestation, ein Ledertäschchen, das Autoladekabel sowie ein zusätzliches Lederband, mit dem das Headset bequem um den Hals getragen werden kann, zum Lieferumfang. Das mit 24 Karat vergoldete Jabra JX10 Cara soll ab sofort für 249,99 Euro zu haben sein, das Modell aus gebürstetem Edelstahl soll 149,- Euro kosten und ebenfalls sofort verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. Cyberkriminalität: Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll
    Cyberkriminalität
    Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll

    Einer Umfrage zufolge ist bedenkliches bis illegales Verhalten von Jugendlichen im Internet zur Normalität geworden. In Deutschland ist der Anteil sehr hoch.

  2. I am Jesus Christ angespielt: Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen
    I am Jesus Christ angespielt
    Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen

    Kein Scherz, keine geplante Gotteslästerung: In I am Jesus Christ treten wir als Heiland an. Golem.de hat den kostenlosen Prolog ausprobiert.
    Von Peter Steinlechner

  3. ChatGPT: Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann
    ChatGPT
    Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann

    ChatGPT scheint zu gut, um wahr zu sein. Der Chatbot wird von Nutzern an die (legalen) Grenzen getrieben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Elgato Cam Link Pro 146,89€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • Alternate: Tt eSPORTS Ventus X Plus 31,98€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /