Abo
  • Services:

RSS-Dienst FeedBurner Pro wird kostenlos

Mehr Statistiken und Feeds unter eigener Subdomain

Nach der Übernahme durch Google bietet Feedburner die bisher zahlenden Kunden vorbehaltenen Funktionen "TotalStats" und "MyBrand" allen Nutzern kostenlos an. Insgesamt zählt der RSS-Dienst Feedburner über 450.000 Nutzer.

Artikel veröffentlicht am ,

Die "FeedBurner Stats Pro" bietet zusätzliche Auswertungen zur Nutzung der eigenen Feeds, beispielsweise die Zahl derer, die einen Feed nutzen oder auf einzelne Artikel geklickt haben. Auch die Reichweite, also die Zahl der Nutzer, die an einem Tag Inhalte eines Feeds genutzt haben, zeigt Feedburner nun an, wenn dies der Feed-Besitzer will. Die Funktion muss explizit freigeschaltet werden, andernfalls erfasst Feedburner die Daten nicht.

Stellenmarkt
  1. DAN Produkte GmbH, Siegen
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Reinheim

Auch der Dienst "MyBrand" steht nun kostenlos zur Verfügung. Damit lassen sich Feeds unter einer eigenen Subdomain anbieten statt unter einer Feedburner-URL. Die entsprechenden DNS-Einträge müssen Nutzer allerdings selbst vornehmen.

Feedburner-Kunden, die bislang die kostenpflichtige Version des Dienstes genutzt haben, müssen rückwirkend ab Juni 2007 nichts mehr zahlen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /