Abo
  • IT-Karriere:

C-Base braucht Geld

Verein sieht Berliner Subkultur jenseits staatlicher Fördertöpfe bedroht

Der Berliner Verein c-base steckt in finanziellen Nöten und sucht nach Sponsoren. Der vor zwölf Jahren gegründete Verein hat sich der Mehrung des Wissens um Software, Hardware und Netzwerke verschrieben, seine Räume werden unter anderem für Veranstaltungen von Freifunk.net, Chaos Computer Club (CCC) und Wikimedia Deutschland genutzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Legende ist die c-base eine unter dem Berliner Stadtzentrum begrabene Raumstation, deren Antenne in Gestalt des Berliner Fernsehturms aus dem Boden ragt - ein Stück Berliner Subkultur jenseits staatlicher Fördertöpfe, so die Selbstbeschreibung.

Stellenmarkt
  1. dreisechzig ITC GmbH, Dreieich
  2. Rail Power Systems GmbH, München

Um zu überleben, muss der gemeinnützige Verein nun bis Ende Juli 2007 mehrere ausstehende Monatsmieten auftreiben. Die im Berliner Zentrum gelegenen Räume der c-base bieten bislang Freiraum für Ideen- und Projekterschließung, wie beispielsweise Freifunk oder den Wikipedia-Stammtisch, sind Veranstaltungsort von Ausstellungen und Konzerten, Ort für freie Wissensvermittlung und ein "Zuhause für Utopisten und Zukunftsforscher".

Die c-base ist Partner der in Berlin stattfindenden Transmediale und war 2006 auch an der Organisation der Konferenz Wizards of OS 4 beteiligt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

twobee 05. Jul 2007

Doch wir sind als Verein sehr wohl kreativ tätig, wie aktuelle Projekte zeigen. Wenn Du...

hadez 05. Jul 2007

Hier etwas Hintergrund fuer alle die von vorn herein (nicht ganz zu Unrecht) meckern...

derdude24dotcom 04. Jul 2007

Das glaube ich

aragon 03. Jul 2007

nt


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      •  /