Umstrittener Musikdienst: AllofMP3.com ist nicht mehr

... aber die Schwester Mp3Sparks.com existiert noch

Laut Medienberichten wurde der umstrittene russische Musikdienst AllofMP3.com abgeschaltet, nachdem er durch die US-Musikindustrie im Zusammenhang mit Russlands Ende 2006 erfolgtem Beitritt zur Welthandelsorganisation WTO zum Politikum gemacht wurde. Die Betreiber machen allerdings mit dem Schwesterdienst MP3Sparks.com weiter.

Artikel veröffentlicht am ,

Die US-Handelsbeauftragte Susan Schwab drängte Russland Ende 2006 mit einem Abkommen darauf, die Gesetze zu ändern, um das Urheberrecht besser schützen und um den international wegen seiner günstigen Musikpreise bekannten Dienst sowie ähnliche Angebote einstellen lassen zu können. Die russische Regierung willigte ein, bis zum 1. Juni 2007 ein Gesetz zu erlassen, das es verbietet, urheberrechtlich geschützte Werke zu vertreiben, ohne dass die Inhaber der Rechte zugestimmt hätten.

Stellenmarkt
  1. Senior Spezialist IT (m/w/d) - Informationssicherheit und Datenschutz
    RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech
  2. SAP-Applikationsmanager (w/m/d) Logistik- und Instandhaltungsprozesse
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
Detailsuche

Die Urheberrechtsverletzungen wirft die Musikindustrie AllofMP3.com seit Jahren vor. Das hinter AllofMP3.com stehende Unternehmen MediaServices hatte sich stets darauf berufen, nach russischem Recht legal zu handeln und auch einen Teil seiner Einnahmen an die russische Verwertungsgesellschaft "ROMS" abzuführen. Die westlichen Plattenfirmen erkannten das aber nie an.

Seit kurzem ist AllofMP3.com nun nicht mehr zu erreichen, auch unter der neuen Website AllofMP3.ru steht nur etwas von Wartungsarbeiten. Gegenüber der britischen "Times" bestätigte ein ehemaliger Angestellter, dass die Website auf behördlichen Druck eingestellt wurde. Insgesamt zählte der im Jahr 2000 gestartete Dienst AllofMP3.com rund 5,5 Millionen registrierte Nutzer, so einer der Gründer im Interview mit p2pnet.net.

Während AllofMP3.com nun Geschichte zu sein scheint, betreibt MediaServices seit kurzem noch eine weitere Website namens Mp3Sparks.com - auf Grund eines anderen Lizenzmodells soll das Angebot nach russischem Recht legal sein. Ob die Musikindustrie sich der Einschätzung anschließt, ist wohl zu bezweifeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Cocoloco 30. Sep 2008

Aufladen bei mp3sparks.com geht wieder,zwar etwas umstaendlich weil nicht ueber...

Sonnentier 07. Aug 2007

Wenn das ,ernsthafte Problem´ nicht beseitigt wird, kann der Beitritt zur WTO nicht...

ricky2000 04. Jul 2007

akuma.de

fuckoff 04. Jul 2007

Ist klar, nur die Deutschen sind nicht korrupt :)))

nargh 03. Jul 2007

Na und? Seitdem die GEMA gewütet hat, haben das Jamba und Co auch nicht mehr...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /