Fixer HP-Bürolaser mit niedrigen Betriebskosten

HP LaserJet P2014 mit 1.200 dpi

HP hat mit dem LaserJet P2014 den Nachfolger des LaserJet 1160 vorgestellt. Der monochrome Laserdrucker mit 1.200 x 1.200 dpi Auflösung soll bis zu 23 Seiten pro Minute ausgeben und ist für kleinere Büros gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der HP LaserJet P2014 ist mit einer Speicherkapazität von 32 MByte ausgerüstet und soll die erste Seite nach ca. 8,5 Sekunden ausgeben können. Anstelle eines Koronadrahts, der Ozon erzeugt, verwendet der Drucker die HP-Transfer-Roller-Technik.

HP LaserJet P2014
HP LaserJet P2014
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# / .NET (m/w/d)
    IS Software GmbH, Regensburg
  2. Informatiker (w/m/d) für elektronische Formularverarbeitung
    Stadt Erlangen, Erlangen
Detailsuche

Das Gerät ist mit einer 250-Blatt-Papierzuführung ausgerüstet und kann um eine weitere Papierkassette mit gleicher Kapazität aufgestockt werden. Die Papierausgabe fasst 150 Blatt. Der Laserdrucker wird per USB oder Parallelschnittstelle mit dem Rechner verbunden und kann optional über den externen HP-Jetdirect-Printserver schnurlos oder per LAN-Kabel ans Netzwerk angebunden werden.

Die HP-LaserJet-Druckkassette für 3.000 Seiten kostet 78,49 Euro, die Druckkassette für 7.000 Seiten wird für 144,49 Euro angeboten. Daraus ergibt sich ein Seitenpreis von 2,61 bzw. 2,06 Eurocent.

HP legt Treiber für Windows und MacOS X bei. Der LaserJet P2014 soll ab Juli 2007 für 269,- Euro angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


knaller 07. Jul 2007

musste ja nich lesen....

knaller 07. Jul 2007

und was ist mit samsung? meiner hat damals unter 200dm gekostet, unkaputtbar. der...

iTLer 03. Jul 2007

Alternativ gibt es die HP Laserdrucker P2015, P2015N, P2015DN, P2015D, 2015X. D=Duplex, N...

urkel 03. Jul 2007

Zitat aus dem Golem-Artikel: "...und kann optional über den externen HP-Jetdirect...

SpirituosenVirt... 03. Jul 2007

PCL5E laut HP-Webseite



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /