• IT-Karriere:
  • Services:

Fixer HP-Bürolaser mit niedrigen Betriebskosten

HP LaserJet P2014 mit 1.200 dpi

HP hat mit dem LaserJet P2014 den Nachfolger des LaserJet 1160 vorgestellt. Der monochrome Laserdrucker mit 1.200 x 1.200 dpi Auflösung soll bis zu 23 Seiten pro Minute ausgeben und ist für kleinere Büros gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der HP LaserJet P2014 ist mit einer Speicherkapazität von 32 MByte ausgerüstet und soll die erste Seite nach ca. 8,5 Sekunden ausgeben können. Anstelle eines Koronadrahts, der Ozon erzeugt, verwendet der Drucker die HP-Transfer-Roller-Technik.

HP LaserJet P2014
HP LaserJet P2014
Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. ViGEM GmbH, Karlsruhe

Das Gerät ist mit einer 250-Blatt-Papierzuführung ausgerüstet und kann um eine weitere Papierkassette mit gleicher Kapazität aufgestockt werden. Die Papierausgabe fasst 150 Blatt. Der Laserdrucker wird per USB oder Parallelschnittstelle mit dem Rechner verbunden und kann optional über den externen HP-Jetdirect-Printserver schnurlos oder per LAN-Kabel ans Netzwerk angebunden werden.

Die HP-LaserJet-Druckkassette für 3.000 Seiten kostet 78,49 Euro, die Druckkassette für 7.000 Seiten wird für 144,49 Euro angeboten. Daraus ergibt sich ein Seitenpreis von 2,61 bzw. 2,06 Eurocent.

HP legt Treiber für Windows und MacOS X bei. Der LaserJet P2014 soll ab Juli 2007 für 269,- Euro angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 18,99€
  3. (-42%) 25,99€

knaller 07. Jul 2007

musste ja nich lesen....

knaller 07. Jul 2007

und was ist mit samsung? meiner hat damals unter 200dm gekostet, unkaputtbar. der...

iTLer 03. Jul 2007

Alternativ gibt es die HP Laserdrucker P2015, P2015N, P2015DN, P2015D, 2015X. D=Duplex, N...

urkel 03. Jul 2007

Zitat aus dem Golem-Artikel: "...und kann optional über den externen HP-Jetdirect...

SpirituosenVirt... 03. Jul 2007

PCL5E laut HP-Webseite


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

    •  /