• IT-Karriere:
  • Services:

Asus will 2008 OEM-Waren ausgliedern, eigene Marke stärken

Neue Unternehmen "Pegatron" und "Unihan" vor Gründung

Zu Beginn des Jahres 2008 will die taiwanische Asustek Computer Inc., hier zu Lande besser unter ihrer Marke "Asus" bekannt, einen Kernbereich ihres bisherigen Geschäftsmodells auslagern. Zwei neue Unternehmen sollen PCs und Komponenten für Auftraggeber herstellen, während sich die Asustek selbst auf Produkte unter eigenem Namen konzentriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies sagte Asustek in Taiwan gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Zuvor gab es schon monatelange Spekulationen in der Hardware-Branche, ob Asustek dem Schritt folgen würde, den schon andere Hersteller wie Acer vollzogen hatten. Wie andere taiwanische Hardware-Hersteller war auch die Asustek damit groß geworden, für namhafte PC-Hersteller als "OEM" (Original Equipment Manufacturer) Geräte herzustellen, welche die westlichen Unternehmen dann unter eigenem Namen anboten.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen

Asustek war damit sehr erfolgreich und stellte unter anderem auch Notebooks für Apple und Sony her. Getrieben vom anhaltenden Notebook-Boom konnte Asustek auch die eigene Marke, die bei Komponenten wie Mainbords und Grafikkarten schon recht stark war, im Geschäft mit Endkunden weiter etablieren. Nach und nach kamen weitere Gerätekategorien hinzu, zuletzt erzielte Asustek beispielsweise mit seinen Smartphones und Navigationsgeräten Achtungserfolge.

Um die eigene Marke weiter zu entwickeln, will sich Asustek Reuters zufolge zum Beginn des Jahres 2008 von seinem OEM-Geschäft trennen. Das neue Unternehmen "Pegatron" soll weiterhin PCs, Notebooks und Komponenten herstellen, während die Firma "Unihan" Gehäuse und andere Waren fertigen soll, die nicht unmittelbar mit Computerhardware zu tun haben. Asus will dabei seine ohnehin schon zu großen Teilen auf das chinesische Festland verlagerten Fertigungsanlagen besser nutzen.

Bereits seit einigen Jahren versucht Asustek, sein konstantes Wachstum zu nutzen. So hatte man 2002 mit "ASRock" eine Lowcost-Marke für zunächst Mainboards, später auch Grafikkarten ins Leben gerufen. Im Herbst 2006 ging man ein Joint Venture mit Gigabyte ein, das aber bereits im März 2007 wieder aufgelöst wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

weiterhin 07. Jul 2007

Hör auf meinen Benutzernamen zu verunglimpfen


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Medizin: Updateprozess bei Ärztesoftware Quincy war ungeschützt
Medizin
Updateprozess bei Ärztesoftware Quincy war ungeschützt

In einer Software für Arztpraxen ist der Updateprozess ungeschützt über eine Rsync-Verbindung erfolgt. Der Hersteller der Software versucht, Berichterstattung darüber zu verhindern.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Tracking TK arbeitet nicht mehr mit Ada zusammen
  2. Projekt Nightingale Google wertet Daten von Millionen US-Patienten aus
  3. Digitale Versorgung Ärzte dürfen Apps verschreiben

    •  /