Abo
  • Services:
Anzeige

Asus will 2008 OEM-Waren ausgliedern, eigene Marke stärken

Neue Unternehmen "Pegatron" und "Unihan" vor Gründung

Zu Beginn des Jahres 2008 will die taiwanische Asustek Computer Inc., hier zu Lande besser unter ihrer Marke "Asus" bekannt, einen Kernbereich ihres bisherigen Geschäftsmodells auslagern. Zwei neue Unternehmen sollen PCs und Komponenten für Auftraggeber herstellen, während sich die Asustek selbst auf Produkte unter eigenem Namen konzentriert.

Dies sagte Asustek in Taiwan gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Zuvor gab es schon monatelange Spekulationen in der Hardware-Branche, ob Asustek dem Schritt folgen würde, den schon andere Hersteller wie Acer vollzogen hatten. Wie andere taiwanische Hardware-Hersteller war auch die Asustek damit groß geworden, für namhafte PC-Hersteller als "OEM" (Original Equipment Manufacturer) Geräte herzustellen, welche die westlichen Unternehmen dann unter eigenem Namen anboten.

Anzeige

Asustek war damit sehr erfolgreich und stellte unter anderem auch Notebooks für Apple und Sony her. Getrieben vom anhaltenden Notebook-Boom konnte Asustek auch die eigene Marke, die bei Komponenten wie Mainbords und Grafikkarten schon recht stark war, im Geschäft mit Endkunden weiter etablieren. Nach und nach kamen weitere Gerätekategorien hinzu, zuletzt erzielte Asustek beispielsweise mit seinen Smartphones und Navigationsgeräten Achtungserfolge.

Um die eigene Marke weiter zu entwickeln, will sich Asustek Reuters zufolge zum Beginn des Jahres 2008 von seinem OEM-Geschäft trennen. Das neue Unternehmen "Pegatron" soll weiterhin PCs, Notebooks und Komponenten herstellen, während die Firma "Unihan" Gehäuse und andere Waren fertigen soll, die nicht unmittelbar mit Computerhardware zu tun haben. Asus will dabei seine ohnehin schon zu großen Teilen auf das chinesische Festland verlagerten Fertigungsanlagen besser nutzen.

Bereits seit einigen Jahren versucht Asustek, sein konstantes Wachstum zu nutzen. So hatte man 2002 mit "ASRock" eine Lowcost-Marke für zunächst Mainboards, später auch Grafikkarten ins Leben gerufen. Im Herbst 2006 ging man ein Joint Venture mit Gigabyte ein, das aber bereits im März 2007 wieder aufgelöst wurde.


eye home zur Startseite
weiterhin 07. Jul 2007

Hör auf meinen Benutzernamen zu verunglimpfen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)
  2. eLearning Manufaktur GmbH, Kleve, Düsseldorf (Home-Office)
  3. HMS Industrial Networks GmbH, Karlsruhe
  4. über duerenhoff GmbH, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. und bis zu 50€ Cashback erhalten bei Alternate.de
  3. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: Marktlücke:

    Lightkey | 23:52

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    hayling9 | 23:50

  3. Re: Und warum funktioniert das nur in München?

    dev2035 | 23:44

  4. Re: wir haben den APL auch seit einiger Zeit im Haus

    neocron | 23:43

  5. Re: Das ist ein Scam

    Lightkey | 23:38


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel