Deutscher Roboter-Vierbeiner als Nachfolger für Aibo?

Möglicher Aibo-Nachfolger der TU Darmstadt mit deutscher und japanischer Technik

Ein von der TU Darmstadt entwickelter und mit japanischer Mechanik realisierter vierbeiniger autonomer Roboter soll im Bereich Forschung und Ausbildung die Nachfolge des seit 2006 nicht mehr produzierten Sony Aibo antreten. Der ebenfalls hundeähnliche Roboter der deutschen Universität ist etwas größer als der Aibo.

Artikel veröffentlicht am ,

Forschungsroboter aus Darmstadt
Forschungsroboter aus Darmstadt
Entwickelt wurde der Roboter-Hund unter der Leitung von Professor Dr. Oskar von Stryk, dem Leiter des Fachgebiets Simulation, Systemoptimierung und Robotik im Fachbereich Informatik der TU Darmstadt. Die Mechanik des voll programmierbaren vierbeinigen Roboters stammt vom Hajime Research Institute, für das äußere Erscheinungsbild zeichnet das deutsche Designstudio Gotha Design verantwortlich.

Stellenmarkt
  1. Stellentitel (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Application Integration / Integrationsarchitektur Dell Boomi/IDS
    Hannover Rück SE, Hannover
Detailsuche

Als offene und modulare Plattform für die Forschung und universitäre Ausbildung verspricht der noch unbenannte Roboter viele Schnittstellen, Sensoren, Bewegungsmöglichkeiten und soll einfache Erweiterungen der Hard- oder Software ermöglichen. Die Entwicklungszeit betrug sechs Monate.

Der am 29. Juni 2007 erstmals in Darmstadt präsentierte Roboter ist ca. 40 cm lang, 30 cm hoch, 25 cm breit und wiegt 2,5 kg. Er wartet mit 15 programmierbaren Drehgelenksantrieben auf, drei pro Bein und drei im Hals. Die Kamera im Kopf bietet eine Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten bei bis zu 90 Bildern/s. Hirn des Roboters ist ein mit 500 MHz getakteter AMD-Geode-LX800-Prozessor, als Betriebssystem kann zwischen Linux und Windows gewählt werden.

Forschungsroboter aus Darmstadt
Forschungsroboter aus Darmstadt
Zur weiteren Ausstattung zählen LAN und WLAN, ein Speicherkartenslot, zwei USB-Schnittstellen, ein VGA-Anschluss, ein Minidisplay und vier Taster. Für Energie sorgen Lithium-Polymer-Akkus.

Der Fachöffentlichkeit soll der neue Roboter laut TU Darmstadt anlässlich des RoboCup im Juli 2007 in Atlanta/USA vorgestellt werden - dort treten auch zwei Roboterfußball-Teams aus Darmstadt an. Da Sony die Aibo-Produktion einstellte, hatte die RoboCup Federation eine internationale Ausschreibung für eine Nachfolge-Roboterplattform eröffnet. Hier schaffte es das Konzept der TU Darmstadt, zusammen mit drei Mitbewerbern in die Endausscheidung gewählt zu werden.

Wer mehr zum neuen Roboter lesen will, kann laut TU Darmstadt ab 7. Juli 2007 auf die offizielle Website www.thenewrobot.com gehen. Auch ein Name soll bald feststehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
KenFM
Ken Jebsen von Anonymous gehackt

Die Aktivisten von Anonymous haben die Website des Verschwörungstheoretikers Ken Jebsen gehackt und offenbar Infos zu Spendern erbeutet.

KenFM: Ken Jebsen von Anonymous gehackt
Artikel
  1. Microlino: Neuer Prototyp mit Faltdach und frischer Innenausstattung
    Microlino
    Neuer Prototyp mit Faltdach und frischer Innenausstattung

    Der nunmehr dritte Prototyp des winzigen Elektroautos Microlino ist fertig und präsentiert sich mit Faltdach und fertigem Innenraum.

  2. Trådfri: Doom läuft auf einer Ikea-Lampe
    Trådfri
    Doom läuft auf einer Ikea-Lampe

    Nicola Wrachien hat es geschafft, Doom auf einer Ikea-Trådfri-Lampe zum Laufen zu bringen. Etwas Zusatzhardware war aber erforderlich.

  3. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

Hotohori 03. Jul 2007

Ne, bei Blue Screen läuft er Amok. ;)

GrinderFX 03. Jul 2007

Ja und selbst da scheinen sie jahrzehnte hinterher zu sein,

Blip 02. Jul 2007

Ich nicht umhin, gewisse Parallelen im Design festzustellen: http://en.wikipedia.org/wiki...

nicoledos 02. Jul 2007

zumindest siets aus wie eine billige Fälschung aus china.


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 Bundle Ratchet & Clank jetzt bestellbar • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate: Bis zu 30% auf PC-Hardware, TV, Werkzeug uvm. • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • LG OLED65CX9LA 120Hz 1.584€ [Werbung]
    •  /