• IT-Karriere:
  • Services:

Parallels wird LGPL-Verstoß vorgeworfen

Virtualisierungssoftware setzt auf Wine-Bibliotheken für 3D-Unterstützung

Bei der Veröffentlichung der Virtualisierungssoftware Parallels Desktop 3.0 für Intel-Macs war die neue 3D-Unterstützung eine der neuen Funktionen, die im Vordergrund standen. Nun wird dem Anbieter vorgeworfen, die Open-Source-Lizenz GNU Lesser General Public License (LGPL) zu verletzen - die eingesetzten Bibliotheken stammen vom Wine-Projekt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Parallels Desktop 3.0 bietet hardwarebeschleunigte 3D-Grafik auf Basis von OpenGL 1.5 und DirectX 8.1, so dass Spiele wie Quake, Half Life 2 und World of Warcraft in virtuellen Maschinen funktionieren sollen. Offensichtlich verwendet Parallels dafür Bibliotheken des Wine-Projektes, das an einer freien Umsetzung des Windows-API arbeitet und sich in letzter Zeit besonders DirectX widmet.

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Die Wine-Entwickler wurden erstmals darauf aufmerksam, als Parallels Screenshots veröffentlichte, auf denen einige Fehler zu erkennen waren, die in Wine stecken. Als der Parallels Desktop 3.0 dann veröffentlicht wurde, fand das Wine-Team vier seiner DLLs, die bei der Installation von Windows als Gastsystem eingerichtet werden. Auf eine Anfrage im Parallels-Forum hin wurde der Einsatz der Wine-Software bestätigt und versprochen, man könne den Quelltext innerhalb weniger Tage erhalten. Denn: Wine unterliegt den Bestimmungen der LGPL, einer Abwandlung der GPL, die zwar den Einsatz in proprietärer Software erlaubt, aber dennoch verlangt, dass veränderte LGPL-Software wieder unter dieser Lizenz veröffentlicht werden muss.

Nach Angaben im offiziellen Wine-Wiki blieben die Anforderungen des veränderten Quelltextes jedoch bisher unbeantwortet bzw. Parallels versprach, den Code bereitzustellen, unterließ dies dann aber. Bisher war keine offizielle Stellungnahme von dem Unternehmen zu erhalten, im Laufe des Tages soll der Sachverhalt jedoch noch dargelegt werden, nachdem er nochmals geprüft wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  3. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...

rika 03. Jul 2007

Hehe, ja Apple gibt seine Änderungen schon wieder zurück nur halt immer verzögert und...

bardelot 03. Jul 2007

Jupp, der Quellcode des Programms, welches die Library verwendet muss nicht...

Witzbold 02. Jul 2007

Ich gebe dir Recht, aber wozu dann die 3D/OGL bzw. DirectX Kompatibilität? Das spricht...

OliverHaag 02. Jul 2007

Ich denke um das Gastsystem vom Hauptsystem abzuschotten. Aber warum man da jetzt 3D...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    •  /