Abo
  • Services:
Anzeige

Ansturm: iPhone ausverkauft

Lange Warteschlangen vor den AT&T- und Apple-Läden

In den USA hat es einen starken Ansturm auf Apples erstes Mobiltelefon gegeben. Das iPhone war bereits wenige Stunden nach Verfügbarkeit ausverkauft. Wie viele Geräte in dieser Zeit verkauft wurden, haben weder Apple noch AT&T verraten. Marktforscher gehen von 500.000 verkauften Apple-Handys aus.

In den AT&T-Shops war das iPhone nach dem US-Marktstart nach wenigen Stunden ausverkauft, erklärte ein AT&T-Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Wie zahlreiche US-Medien übereinstimmend berichten, haben sich vor dem Verkaufsstart des Apple-Handys lange Schlangen vor den Läden von Apple und AT&T gebildet. Da Apple in den USA einen Exklusivvertrag mit AT&T abgeschlossen hat, gibt es das Mobiltelefon nur bei AT&T sowie Apple in Verbindung mit einem 2-Jahres-Vertrag.

Anzeige

Wie CNet.com berichtet, gehen die Marktforscher von Piper Jaffray davon aus, dass rund 500.000 iPhones in den ersten Tagen verkauft wurden. 95 Prozent der iPhone-Interessenten in New York, San Francisco und Minneapolis entschieden sich nach Angaben der Marktforscher für das teurere 8-GByte-Modell und rund die Hälfte der iPhone-Käufer war vorher nicht Kunde bei AT&T.

Zum Start des iPhones in den USA wurde iTunes in der Version 7.3 veröffentlicht. Die neue Version bietet nun die Möglichkeit, das iPhone über ein iTunes-Konto zu aktivieren und Daten zwischen PC und Handy auszutauschen. Für Windows und MacOS X steht iTunes 7.3 als Download zur Verfügung.

Mit dem Start des iPhone hat Apple weitere Informationen zu dem Handy bekannt gegeben: die Systemanforderungen. Demnach kann Apples Handy nicht mit den 64-Bit-Varianten von Windows eingesetzt werden, weil diese von Apple explizit nicht unterstützt werden. Ob Apple hier noch nachbessert, ist offen.


eye home zur Startseite
Benni Loud 03. Jul 2007

Verdiene im Moment leider nichts, aber werde mich dank deines Lobes und der Empfehlung...

mhhh 03. Jul 2007

mag so sein, aber auch ich finde der ipod ist so ziemlich der schlechteste mp3 player...

ProContra 03. Jul 2007

Geiz is geil oder? Mit dieser Einstellung wird es in Europa nie klappen! Wo sind unsere...

snyd 03. Jul 2007

Wichtig ist es da für den geneigten Apple-Konsum-Kritiker denn mitnichten sind es alle...

iMacs 03. Jul 2007

und auch noch Stolz darauf ist. Anal geprägt?


Bloglike - WEB 2.0, SEO & Webdesign / 03. Jul 2007

Apple Iphone ausverkauft? - Käuferansturm groß!

navelfluff.de / 03. Jul 2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Jobware Personalberatung, Raum Bielefeld
  2. Consultix GmbH, Bremen
  3. Pfennigparade WKM GmbH, München
  4. regio iT aachen gesellschaft für informationstechnologie mbh, Aachen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    Onkel Ho | 03:25

  2. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    Nibbels | 03:09

  3. Re: Amateure

    honna1612 | 02:29

  4. Re: Der Preis war schon damals ok

    packansack | 01:56

  5. Re: Nutzen von ECC?

    Mechwarrior | 01:49


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel