Abo
  • Services:

EMI will DRM-freie Musik über Blogs, MySpace & Co vertreiben

Musikverkauf direkt vom Künstler mit Snocap-MyStores

Die Plattfirma EMI hat als erste der vier Großen einen Vertrag mit Snocap abgeschlossen, um DRM-freie Musik über Blogs und Social-Networking-Seiten zu verkaufen. Die Titel gibt es im MP3-Format mit 320 KBit/s.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Kooperation mit Snocap kann EMI seine Musik über die so genannten "Snocap MyStors" vermarkten, kleine Shops, die auf den Websites der Künstler integriert werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

EMI nutzt die Snocap-MyStores auch auf eigenen Websites, steigt also quasi in einen Direktvertrieb seiner Musik ein. Dabei wird die Musik ohne DRM angeboten, kodiert als MP3 mit 320 KBit/s. Der Preis liegt bei 1,30 US-Dollar pro Titel.

Zum Start steht Musik von 30 Seconds to Mars, The Almost, Ryland Angel, The Bird and The Bee, KORN, Joe Lovano, Dean Martin, MIMs, Relient K, Saosin, TobyMac und Yellowcard zum Vertrieb über Snocap bereit, weitere EMI-Künstler sollen folgen.

Mit der Funktion "Spread the word" können zudem Fans, Blogger und andere die Snocpa-MyStores in das eigene Blog oder Seiten wie MySpace integrieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Raven 03. Jul 2007

Zumindest richtet es sich an Leute, die keine Ahnung haben, sich aber gerne von hohen...

Raven 03. Jul 2007

Jepp. Insbesondere wenn die Tracks eh schon mit wahnwitzigen Datenraten verteilt werden...

Angel 02. Jul 2007

So kann man die Kritik in KoRns Song "Y'All Want A Single" natürlich auch interpretieren...


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /