• IT-Karriere:
  • Services:

Universal will iTunes-Vertrag nicht verlängern

Machtkampf um Online-Musik-Verkauf

Die weltweit größte Plattenfirma, Universal Music, geht auf Konfrontationskurs mit Apple. Wie die New York Times berichtet, will Universal seinen Jahresvertrag mit Apple, der den Verkauf von Universals Musik über iTunes regelt, nicht verlängern.

Artikel veröffentlicht am ,

Universal wolle seine Musik nur noch auf freiwilliger Basis über iTunes anbieten, mit der Möglichkeit, den Verkauf der eigenen Titel über iTunes künftig jederzeit stoppen zu können, z.B. wenn sich die beiden Unternehmen in Zukunft nicht über den Preis einigen können, so die New York Times.

Stellenmarkt
  1. Stadt Biberach an der Riß, Biberach an der Riß
  2. KKH Kaufmännische Krankenkasse, Hannover

Seit längerem versuchen einige Plattenfirmen, Apples Einheitspreise aufzuweichen, ein Kräftemessen zwischen Musikindustrie auf der einen und dem Online-Händler Apple auf der anderen Seite. Mit kürzeren Vertragslaufzeiten könnte Universal die eigene Verhandlungsposition gegenüber Apple stärken, steht dann doch immer die Drohung im Raum, iTunes den Verkauf der Universal-Musik zu untersagen. Auf der anderen Seite würde auch Universal darunter leiden, sollte die eigene Musik nicht mehr über iTunes verkauft werden. Rund 15 Prozent seines Umsatzes soll Universal über iTunes und andere Online-Händler machen, und nicht nur die wären gefährdet: Wer Musik für den iPod verkaufen will, muss dies über iTunes oder ohne DRM tun.

Bei Universal sind Künstler wie U2, Eminem, Nelly Furtado und Sting unter Vertrag.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  3. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)

Kugelfisch 02. Jul 2007

Von der Popularität der iPods mal ganz abgesehen: iTunes hat sich imho nur so schnell...

morecomp 02. Jul 2007

Jungs wenn ihr den Deal platzen lässt dann ist das euer Ende bei Universal. Ihr denkt...

musicmania 02. Jul 2007

Tja so ist das mit den großen Plattenfirmen. Die Songs von den Großen laufen doch eh...

Bösmeiste 02. Jul 2007

geh einfach wieder in Deinen Keller und halt die Gosch.

Moritz Fader 02. Jul 2007

Wissen die eigentlich was die da machen ?


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
    Hitman 3 im Test
    Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

    Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
    Von Peter Steinlechner

    1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

    Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
    Azure Active Directory
    Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

    Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
    Von Martin Loschwitz

    1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
    2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

      •  /