• IT-Karriere:
  • Services:

Webtechnologien im Umbruch: Der steinige Weg von HTML 5

Mindestens ebenso überraschend dürfte die geringe Nutzung von CSS sein, die Holzschlag ausführt. Die Webdesigner, die CSS seit mehr als drei Jahren nutzen, sind eine deutliche Minderheit auf den Konferenzen und auch ein Bewusstsein zur Barrierefreiheit war auf den Konferenzen kaum anzutreffen. Eine Person fragte Holzschlag tatsächlich: "Ist es wirklich möglich, CSS zu nutzen, um Seiten anzulegen?"

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. über eTec Consult GmbH, Südliches Badenwürtemberg

Auch wenn diese Zahlen nur beispielhaft sind, es ist nicht unbedingt der Standard, der die Probleme erzeugt. "Wir haben keinen guten Job darin gemacht, Lernwerkzeuge zu entwickeln und den arbeitenden Webdesigner und -entwickler wirklich zu unterstützen, damit dieser besser informiert darüber ist, was er oder sie tun kann", führt Holzschlag dazu aus.

HTML 5 bringt aber gerade neue semantische Beschreibungen mit, mit denen ein Großteil der Webdesigner nichts anfangen wird oder kann. Da wäre etwa das article-Element für die Auszeichnung eines Artikels. In Blogs würde etwa jeder Artikel vom article-Element umgeben werden. Beispielhaft könnte ein Browser automatisch eine Übersicht aller Artikel generieren, da er diese nun erkennen kann. Er nutzt dazu einfach die korrekt ausgezeichneten Überschriften aus jedem Artikel-Block und zeigt diese bei Bedarf als Übersicht an. Auch Suchmaschinen könnten diese Auszeichnung auswerten und entsprechend darauf aufbauen.

In derzeitigem HTML würde dies wohl eher mit dem Code

<div class="article">Artikel</div>

realisiert werden, um den jeweiligen Artikeln auch gleich ein entsprechendes Aussehen mit der Layoutsprache CSS zu verpassen. Wobei die Klasse frei definiert werden kann, statt "article" könnte dort etwa auch "golemartikel" stehen. Browser wie Suchmaschinen können dies kaum auswerten.

Solche "fehlenden" Elemente in HTML sind mit für die so genannte "div-Suppe" verantwortlich, also dem inflationären Gebrauch des Div-Elements aus Mangel oder mangelnder Kenntnis an Alternativen. In dieselbe Richtung stößt im Übrigen auch XHTML 2.0, welches unter dem Mangel an Unterstützung seitens der Browserhersteller leidet. Außerdem gestaltet sich der Umbau von (X)HTML 1.0 zu XHTML 2.0 schwieriger, während ein Dokument in (X)HTML 5 nach nur wenigen Anpassungen erzeugt werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Webtechnologien im Umbruch: Der steinige Weg von HTML 5Webtechnologien im Umbruch: Der steinige Weg von HTML 5 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 14,49€, Civilization VI - Gathering Storm...
  2. 69,99€ (PS5)
  3. 69,99€ (Xbox Series X)
  4. (u. a. Pure Power 11 500W PC-Netzteil für 64,90€, Silent Wings 3 140 mm PWM Gehäuselüfter für...

rrfefef 16. Nov 2008

afffffifififififififfig lololololol #affig { color: affiggrün; }

GodsBoss 03. Aug 2007

Danke! Ich wusste bisher, dass der XML-Prolog ihn in den Quirks-Mode schickt, aber das...

XNeo 18. Jul 2007

Dankeschön! Gruß,

blah 12. Jul 2007

Ein unpassender Vergleich. CSS nicht zu verwenden ist eher wie ein Handwerker der sich...

blah 12. Jul 2007

Oh oh... Bei dem was du so schreibst gibt es imo nur eine sinnige Lösung: Einen Break...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
    Whatsapp
    Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

    Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
    2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
    3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

      •  /