Abo
  • Services:

Western Digital kauft für 1 Milliarde US-Dollar ein

Festplattenhersteller kauft Zulieferer Komag

Der Festplattenhersteller Western Digital (WD) übernimmt seinen Zulieferer Komag für rund 1 Milliarde US-Dollar. Das Unternehmen stellt die in Festplatten verwendeten Medien her.

Artikel veröffentlicht am ,

WD treibt seine vertikale Integration voran. Nachdem das Unternehmen bereits 2003 im Bereich Schreib- und Leseköpfe zugekauft hat, soll nun auch der Medienhersteller Komag integriert werden. So will sich WD von seiner Konkurrenz abgrenzen und die eigene Profitabilität erhöhen.

Im Rahmen der Übernahme zahlt WD 32,25 US-Dollar pro Komag-Aktie in bar, insgesamt rund 1 Milliarde US-Dollar. Finanziert wird dies aus eigenen Mitteln, ergänzt um einen Kredit von rund 1,25 Milliarden US-Dollar, denn WD will mit dem Geld auch bestehende Wandelanleihen von Komag ablösen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,40€
  2. 4,00€
  3. 4,99€

nobodyX 05. Jul 2007

Alle FP-Hersteller stellen Mist her!.. Nur ab und zu einer oder andere begreift dies und...

feierabend 02. Jul 2007

Wie viele LKW ladungen an Dollarscheinen sind das wohl :D

Rupert 30. Jun 2007

In zukunft gibts kein Eis mehr, wird doch viel zu heiss ...

ChiefAlex 29. Jun 2007

TomTom 2Go ?


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

    •  /