Abo
  • Services:

Knapp 20 Millionen BlackBerrys verkauft

RIMs Quartalsumsatz klettert über die Marke von 1 Milliarde US-Dollar

Research In Motion (RIM) hat mittlerweile fast 20 Millionen BlackBerrys verkauft, noch im Sommer 2007 soll die Marke genommen werden. Im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2007/2008 konnte RIM erstmals über eine Milliarde US-Dollar umsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

RIM erzielte im ersten Quartal 2007/2008 einen Umsatz von 1,08 Milliarden US-Dollar, 16,3 Prozent mehr als im vorangegangenen Quartal und 76,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei verblieb unter dem Strich ein Nettogewinn von 223,2 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg
  2. ORCON GmbH über Tauster GmbH, Kirchentellinsfurt

Rund 76 Prozent seine Umsatzes macht RIM mit dem Verkauf von Geräten, 16 Prozent mit seinen Diensten und nur 5 Prozent entfallen auf Software. Dabei lieferte RIM in seinem ersten Quartal rund 2,4 Millionen Geräte aus.

Die Zahl der BlackBerry-Accounts stieg in den drei Monaten bis 2. Juni 2007 um rund 1,2 Millionen auf nun gut 9 Millionen. Insgesamt steuert RIM die Marke von 20 Millionen verkauften BlackBerrys an.

Für das zweite Quartal 2007/2008 erwartet RIM einen Umsatz zwischen 1,300 und 1,365 Milliarden US-Dollar, rund 1,35 Millionen neue Nutzer-Accounts sollen hinzukommen.

Der Erfolg spiegelt sich auch im Aktienkurs wider, der im Laufe des letzten Jahres von rund 50,- auf kurzzeitig über 130,- Euro gestiegen ist. RIM reagiert darauf nun mit einem 3:1-Aktien-Split.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 116,75€ + Versand
  2. bei Caseking kaufen

DavidB 29. Jun 2007

Mit Aktien habe ich nicht viel zu tun, aber ein 3:1-Split müßte mathematisch gesehen...

weltraumMonster 29. Jun 2007

Dass die Französische Regierung ihren Mitarbeitern BlackBerrys verboten hat, wird sicher...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


      •  /