Abo
  • Services:

Neue Testversion von Ubuntu 7.10

3D-Effekte nun standardmäßig aktiviert

Mit der zweiten Alpha-Version von Ubuntu "Gutsy Gibbon" wurden bereits einige der Ziele für die nächste Version umgesetzt. So sorgt etwa Compiz für grafische Effekte auf dem Desktop.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Ubuntu-Alpha-Version "Tribe 2" bringt jetzt Gnome 2.19.4 als Desktop-Oberfläche mit. Bis zur Veröffentlichung im Oktober 2007 soll Gnome 2.20 erschienen und integriert worden sein. Zudem ist Compiz auf Systemen mit unterstützter Hardware nun aktiviert, so dass Nutzer ohne Umwege 3D-Effekte auf dem Desktop verwenden können. Sofern keine geeignete Grafikkarte vorhanden ist, soll der normale Metacity-Windowmanager installiert werden.

Stellenmarkt
  1. ALBA Nordbaden GmbH, Karlsruhe
  2. Haufe Group, Stuttgart

Weiterhin integrierten die Entwickler den freien Flash-Player Gnash und über das Universe-Repository ist bereits eine Alpha-Version von Firefox 3 erhältlich. Das Werkzeug zur Installation proprietärer Treiber kann in der neuen Version auch mit Treibern umgehen, die eigentlich frei sind, jedoch eine unfreie Firmware benötigen und via "XDG-user-directories" legt Ubuntu im Home-Verzeichnis der Anwender bereits einige weitere Standardverzeichnisse an.

In Kubuntu wurden Amarok 1.4.6, KOffice 1.6.3 sowie der KNetworkManager 0.2 aufgenommen, bei Xubuntu ist unter anderem Xfce 4.4.1 neu dabei. Sobald verfügbar soll Xfce 4.4.2 mit weiteren Fehlerkorrekturen nachrücken.

Sowohl Ubuntu als auch Kubuntu (mit KDE-Oberfläche), Edubuntu (für Schulen) und Xubuntu (mit Xfce-Desktop) stehen ab sofort als Tribe 2 zum Download bereit. Sie sind nur als Vorschau für Entwickler gedacht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. (-78%) 4,44€
  3. 46,99€
  4. 31,49€

ubuntuuser 17. Aug 2007

was hindert dich daran? ich bin mit ubuntu 6.05 von windowxXP weggekommen (nach...

trollpfleger 30. Jun 2007

Nein, Ubuntu wird nicht mehr für den PowerPC bereich weiterentwickelt, da Apple auf Inel...

slixer 29. Jun 2007

ja, wieso sollte es nicht? Lad dir die ubuntu- installer.exe runter oder teste es in...

mp 29. Jun 2007

gibts natürlich nicht ;-)

targetti 29. Jun 2007

ich hab die alpha 7.10 mal kurz getestet. Respekt, die Folgeversionen werden immer besser...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /