Abo
  • Services:

PS3-Videowiedergabe wird verbessert (Update)

Auch die PS2-Kompatibilität soll besser werden

Im offiziellen PlayStation-Blog ist zu lesen, dass die bald erscheinende Firmware 1.82 der PlayStation 3 beibringt, selbst erstellte H.264-Videos auch dann wiederzugeben, wenn sie im "High Profile" vorliegen. Darüber hinaus seien einige weitere Funktionen angedacht, die möglicherweise in späteren Firmware-Versionen zu finden sein werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Entwickler von Microsofts Xbox 360 und von Sony Computer Entertainments PlayStation 3 liefern sich derzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen, was den Funktionsumfang der beiden Spielekonsolen angeht. Wenn es darum geht, Multimedia-Daten wiederzugeben, scheint aber die jüngere PlayStation 3 mit ihrer DLNA/UPnP-Unterstützung vorne zu liegen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Microsoft hingegen hat der Xbox 360 nur einen kastrierten UPnP-Client spendiert, der für die Zusammenarbeit mit dem Windows Media Player 11 oder Windows Media Connect als Audio- und Videolieferanten ausgelegt ist. Darüber hinaus konzentriert sich Microsoft zu stark auf die eigenen Dateiformate und unterstützt den H.264-Standard (MPEG-4 AVC) beispielsweise nur sehr halbherzig.

Um wieder ein Stück voraus zu sein, will Sony nun die H.264-Unterstützung der PlayStation 3 verbessern: Ab der kommenden Firmware 1.82 werden nicht mehr nur mit "Simple Profile" kodierte H.264-Videos, sondern auch solche mit dem qualitativ besseren "High Profile" wiedergegeben.

Unklar ist, ob dann auch das Defizit behoben wird, dass die PS3 bisher keinen Raumklang unterstützt, wenn Videodateien über den Dateibrowser der CrossMediaBar (XMB) wiedergegeben werden. Im PlayStation-Blog zeigt sich PlayStation-Network-Leiter Eric Lempel aber zuversichtlich, dass sich im Bereich Audio noch einiges tun wird - wenn auch nicht unbedingt mit der Firmware 1.82.

Bei der Xbox 360 beschränkt sich Microsoft noch auf das H.264 Simple Profile. Raumklang wird zudem bisher nur bei WMV-Dateien unterstützt.

Weitere Verbesserungen der PlayStation-3-Software sind laut Lempel bereits in Arbeit, konkret nennt er dabei eine bessere PlayStation-2-Kompatibilität.

Nachtrag vom 28. Juni 2007 um 16:10 Uhr:
Mittlerweile ist die Firmware-Version 1.82 bei Sony verfügbar. Damit wird wie versprochen die Wiedergabe von H.264-Videos mit dem "High Profile" unterstützt. Weitere Neuerungen listen die Release Notes nicht auf.

Das Update kann entweder aus dem Internet heruntergeladen und beispielsweise über einen USB-Stick installiert werden oder aber direkt über die Software auf der PlayStation 3, sofern diese an das Internet angeschlossen ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 4,99€
  3. (-46%) 24,99€

derKlaus 09. Feb 2011

zu alt.....

Müllmann 29. Jun 2007

Ok, 2 Jahre sollte so eine Birne halten, ist allerdings immer noch weniger als ein...

octra 28. Jun 2007

nachdem was mir bekannt ist, kann die xbox 360 seit dem spring update 07 das high profil...

q.wertz 28. Jun 2007

http://de.wikipedia.org/wiki/H264#Profile


Folgen Sie uns
       


Resident Evil 2 Remake - Fazit

Sprechtext

Fazit

Bei Capcom haben sie derzeit in Sachen Horror ein monstermäßig gutes Händchen. Nach dem hervorragenden Resident Evil 7 ist auch das Remake des zweiten Serienteils geglückt. Das neue Resident Evil 2 fühlt sich nicht wie ein Remake an, sondern wie ein frisch programmiertes Spiel. Das schafft sogar das Kunststück, Fans des Originals zu fesseln und gleichzeitig Neulinge in den Bann von Raccoon City zu ziehen.

Natürlich wissen Kenner der Version von 1998 über die Rahmenhandlung und das Ende schon Bescheid. Dank der überarbeiteten Umgebungen und zusätzlicher Details bieten die Abenteuer von Leon und Claire dennoch wieder Spannung - mit dem zusätzlichen Reiz, die alte mit der überarbeiteten Fassung vergleichen zu können. Die geänderte Steuerung inklusive der Verteidigungsoptionen etwa mit dem Messer funktioniert wunderbar.

Vor allem aber ist die Mischung aus Action und Adventure inklusive der sehr fairen Rätsel gelungen. Auf Dauer haben uns nur die manchmal langen Laufwege gestört - vor allem, wenn wir nur wegen Platzmangel im Inventar ständig zwischen dem aktuellen Einsatzort und einem Sicherheitsraum pendeln mussten.

Grafik und Stimmung sorgen für mehr als nur gepflegtes Denken, Kämpfen und Gruseln. Dazu kommen übrigens auch einige Ekelanimationen, wegen denen Minderjährige und empfindliche Naturen lieber einen Bogen um Resident Evil 2 machen sollten. Alle anderen sollten sich dieses rundum gelungene Remake nicht entgehen lassen.

Resident Evil 2 Remake - Fazit Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

    •  /