Abo
  • IT-Karriere:

Ist Spielen gut für die Karriere?

Studie: Erfahrungen in Online-Rollenspielen verbessern geschäftlichen Erfolg

Währende exzessives Computerspielen oft als eine Ursache für schlechte Schulnoten ausgemacht wird, soll Spielen im richtigen Maß gut für die Karriere sein, so eine Studie von IBM und Seriosity. Demnach sind die in Online-Rollenspielen benötigten Fähigkeiten auch bei der Unternehmensführung gefragt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Erfolg als Führungskraft im Unternehmen hänge womöglich von den Fähigkeiten als Spieler ab, fasst Jim Spohrer, Direktor Services Research am IBM Forschungszentrum in Almaden, das Ergebnis der Untersuchung zusammen. Clevere Organisationen würden auf Mitarbeiter setzen, die Online-Rollenspiele spielen und deren Fähigkeiten und Erfahrungen als virtuelle Leitfiguren im realen Arbeitsalltag nutzen.

Stellenmarkt
  1. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe

Der Studie zufolge gibt es signifikante Parallelen zwischen Online-Spielen und späteren beruflichen Tätigkeiten, denn heute würden Spieler Dinge wie Zusammenarbeit, Selbstorganisation, die Übernahme von Risiken, Offenheit, Einflussnahme sowie flexible Kommunikation lernen. Auch leistungsbezogene Anreizstrukturen spielen dabei eine Rolle. Online-Umgebungen würden es so Führungskräften und Leuten mit guten Ideen erlauben, in verteilten, globalen, wettbewerbsintensiven und virtuellen Organisationen zusammenzuarbeiten.

Allerdings basiert die Studie auf einer recht dünnen Datenbasis: Es wurden etwas mehr als 50 Stunden des Spielens analysiert, sechs Interviews mit sehr erfahrenden Spielern sowie zehn Interviews mit Gilden-Leitern geführt, ergänzt um die Antworten von 171 Spielern, die einen Fragebogen ausgefüllt haben. Zudem bietet Seriosity mit Attent selbst eine Plattform an, die Prinzipien aus Online-Rollenspielen für den geschäftlichen Alltag nutzbar machen soll.

Die gesamte Studie steht unter seriosity.com/leadership.html zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 14,95€
  3. 2,22€
  4. 12,49€

Groo 02. Jul 2007

ja und wenn man dann erst den job als führungskraft hat sollte man seine arbeitszeit...

Kutscher 02. Jul 2007

schlimm genug, dass du dir deines Teils der Verantwortung garnicht bewusst bist...da...

Studie... 29. Jun 2007

Leadershop. Blubb. Klingt nach einem Haufen Business-School Blabla und Bullshit. Auch...

feierabend 29. Jun 2007

wenn man vor lauter Leveln vergessen hat zur Arbeit zu gehen und rausgeschmissen wird...

JTR 29. Jun 2007

Ich brauche nur in meinem Umfeld die MMO Zocker anschauen, und ich weiss das exzessives...


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    Homeoffice
    Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

    Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
    3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
    Motorola One Vision im Hands on
    Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
    2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

      •  /