Abo
  • Services:

Trolltech verteilt Linux-Handys an Entwickler

Gerät und SDK kostenlos für Open-Source-Programmierer

Open-Source-Programmierer haben jetzt die Gelegenheit, eines von Trolltechs Entwickler-Mobiltelefonen "Greenphone" kostenlos zu bekommen. Dafür können sie sich mit einer Programmidee bei den Norwegern bewerben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Qtopia Greenphone
Qtopia Greenphone
Mitte August 2006 stellte Trolltech das Greenphone vor und verkauft es mittlerweile in drei unterschiedlichen Editionen, die Entwicklern verschiedene Rechte einräumen. Mit dem Greenphone sollen Programmierer ihre Software auf einer Linux-Plattform testen können. Da es kaum Mobiltelefone mit Linux auf dem Markt gibt, wird die Hardware-Plattform gemeinsam mit dem Qtopia-SDK vertrieben.

Stellenmarkt
  1. Walter AG, Tübingen
  2. GoDaddy, Ismaning

Das Telefon unterstützt GSM sowie GPRS und bietet auch eine integrierte Kamera. Allerdings kommt das Gerät ohne UMTS oder HSDPA aus. In dem Greenphone arbeitet ein mit 312 MHz getakteter XScale-Prozessor, dem 64 MByte RAM zur Seite stehen. Zusätzlich sind 128 MByte Flash-Speicher verbaut und es gibt einen Mini-SD-Karten-Steckplatz.

Trolltech bietet das Greenphone zwar auch als "Community Development Kit" für Entwickler freier Software an. Diese müssen aber immerhin 695,- Euro dafür aufbringen. Um mehr Programmierern die Gelegenheit zu geben, Linux-Anwendungen für Handys zu schreiben, bietet Trolltech einigen nun die Möglichkeit, ein kostenloses Gerät plus Qtopia-SDK zu erhalten.

Hierfür reicht eine Bewerbung bei Trolltech mit einer Beschreibung der eigenen Programmidee. Die Anwendungen sollen dann nach Funktion, praktischem Nutzen und Originalität ausgewählt werden, womit am 3. Juli 2007 begonnen werden soll. Möglich ist die Bewerbung bis zum 7. August 2007 bzw. bis die verfügbaren Geräte vergriffen sind. Wie viele kostenlose Greenphones Trolltech hat, wurde nicht bekannt gegeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. bei Alternate.de

Junk 29. Jun 2007

Pass uff mit die Drogens, kann voll üblä Nachwürkungän habn. Happ isch ghört :D

Mr.Sark 28. Jun 2007

Und zack is ein Patent der Firma Trolltech auf euren Ideen ;).... oder vielleicht...

me and myself 28. Jun 2007

...kommunizier ich lieber wieder mit Rauchzeichen.

Mr.Sark 28. Jun 2007

Bin ich der Einzige der das witzig findet das die Trolltech heissen? :D Trolltech Handy...


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /