• IT-Karriere:
  • Services:

Lässt das iPhone Deutsche kalt?

Nur wenige Deutsche wollen zwei Umfragen zufolge Apples Handy kaufen

Gemäß zwei jüngst veröffentlichter Umfragen ist Deutschland bisher kaum vom iPhone-Hype ergriffen. Je nach Umfrage wollen 0,4 bzw. 3 Prozent der Befragten das Apple-Handy kaufen. Bis dahin dauert es aber noch, denn das iPhone wird voraussichtlich erst im vierten Quartal 2007 nach Europa kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine von der Unternehmensberatung Marketing Partners durchgeführte Umfrage hat 1.000 Männer und Frauen im Juni 2007 über 14 Jahren befragt, die bevölkerungsrepräsentativ ausgewählt wurden. Demnach kennen 16,5 Prozent der Deutschen das iPhone und 0,4 Prozent wollen sich das Apple-Handy in jedem Fall kaufen. 2,9 Prozent der Befragten wollen es sich vielleicht zulegen und 5,5 Prozent sind noch unschlüssig. 72,5 Prozent gaben an, auf keinen Fall Geld für das Apple-Handy ausgeben zu wollen.

Inhalt:
  1. Lässt das iPhone Deutsche kalt?
  2. Lässt das iPhone Deutsche kalt?

Die Befragten, die den Kauf eines iPhones in Erwägung ziehen, nannten fünf Gründe für den Erwerb: Für 22 Prozent spielt das Aussehen des Mobiltelefons eine entscheidende Rolle und 20 Prozent schätzen die Ausstattung. Für 14 Prozent war die Bedienung besonders wichtig und für 10 Prozent der Befragten zählte das Image, das damit verbunden wird. 7,4 Prozent würden sich aufgrund der Erfahrungen mit Apple für ein iPhone entscheiden. Hierbei waren Mehrfachnennungen möglich.

Von denen, die kein iPhone kaufen würden, beklagten sich 44 Prozent über einen zu hohen Preis. Je nach Ausbaustufe kostet das Mobiltelefon 500,- oder 600,- US-Dollar. Hierzu kommt zwingend der Abschluss eines neuen Mobilfunkvertrags mit einer Laufzeit von 2 Jahren hinzu. In den USA kostet der günstigste Tarif monatlich 60,- US-Dollar. In zwei Jahren kommen somit für das Gerät und den Vertrag Ausgaben in Höhe von rund 2.000,- US-Dollar zusammen.

Als weitere Gründe gegen einen iPhone-Kauf beklagten 15,5 Prozent, dass das Handy zu viele unnötige Funktionen biete. 2,5 Prozent bemängelten hingegen einen nicht ausreichenden Leistungsumfang des Mobiltelefons.

Stellenmarkt
  1. DB Vertrieb GmbH, Frankfurt (Main)
  2. BUCS IT GmbH, Wuppertal

Auch das Beratungsunternehmen Accenture hat in Deutschland eine Umfrage zum iPhone in Auftrag gegeben, die von TNS Infratest durchgeführt wurde. Im Juni 2007 wurden dazu 1.003 Personen im Alter zwischen 14 und 70 Jahren befragt. Unter diesen hätten 50 Prozent der Deutschen schon von Apples iPhone gehört; 3 Prozent der Befragten wollen sich das neue Handy anschaffen. Knapp 80 Prozent der Deutschen interessieren sich der Umfrage zufolge überhaupt nicht für das Apple-Handy.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Lässt das iPhone Deutsche kalt? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

dgsd 14. Aug 2007

bla bla bla

soleil 02. Jul 2007

ich frage mich wo du diese infos her hast? ich hab nach quellenagaben gefragt! ansonsten...

RoD 02. Jul 2007

...wie bescheuert muß man sein um über 1100€ (Stand 2.7.2007; 00:50h) für so ein doofes...

Applejünger 29. Jun 2007

Also ich muß mal was loswerden. Ich finde das Design einfach nur grottenschlecht...


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!

Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

    •  /