Abo
  • Services:

Lässt das iPhone Deutsche kalt?

Da Apple - wie auch in den USA - das iPhone in Europa nur über einen einzigen Netzbetreiber anbieten will und beim iPhone-Kauf somit unter Umständen ein Betreiberwechsel notwendig wird, fragte Accenture nach der Bereitschaft, den Mobilfunknetzbetreiber zu wechseln. 12 Prozent der Befragten halten einen Wechsel für möglich, wenn der eigene Mobilfunkvertrag ausläuft. Vor Ablauf des laufenden Handyvertrags wären 1 Prozent der Befragten zu einem Wechsel bereit.

Stellenmarkt
  1. Gemeinde Grasbrunn, Grasbrunn bei München
  2. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal

Besonders hoch ist die Wechselbereitschaft von Schülern, von denen 35 Prozent zu einem anderen Netzbetreiber gehen würden. Offen blieb aber hierbei, ob die befragten Schüler einen 2-Jahres-Vertrag mit einem Mobilfunknetzbetreiber abgeschlossen haben. Gerade Schüler und Jugendliche verwenden meist Prepaid-Angebote, bei denen keine Vertragsbindung besteht. Stellt sich zudem die Frage, wo Schüler die Summe von 500,- US-Dollar für das iPhone auftreiben.

Im Internet haben über 43.000 Anwender beim Apple-Händler Gravis Interesse am iPhone bekundet. Dabei wurde auch nachgefragt, ob für den Kauf eines iPhones der Mobilfunknetzbetreiber gewechselt würde. Dies bejahten 57 Prozent der Befragten. 68 Prozent der Befragten haben bereits einen iPod gekauft und 44 Prozent besitzen einen Apple-Computer.

Zum Vergleich: In den USA würden sich nach jüngsten Umfragen zwischen 2 und 9 Prozent der Befragten auf jeden Fall ein iPhone zulegen. Grundsätzliches Interesse besteht bei 13 bis 17 Prozent der US-Amerikaner und 60 Prozent der Befragten kennen das Apple-Handy.

Nach Ansicht der Unternehmensberater von Marketing Partners trifft Apple mit dem iPhone den Geschmack und die Bedürfnisse der Kunden. "Eine Strategie der Wettbewerber, die im Kern auf ein multimediales Wettrüsten abzielt, könnte sich folglich als unwirksam erweisen. Es sollte also nicht in erster Linie darum gehen, anstelle einer 2-Megapixel-Kamera eine mit 3, 4 oder 5 Megapixeln anzubieten. Genauso wenig wäre es ratsam, dem iPhone mit einer Strategie begegnen zu wollen, alles technisch Mögliche in ein Gerät zu packen", meint Nikolaus Bremerich, Partner bei der Unternehmensberatung Marketing Partner.

Nachdem in den USA kürzlich die Tarife für das iPhone bekannt wurden, erschienen auch erste Testberichte zu dem Apple-Handy in US-Medien. Die Erkenntnisse aus den Tests hat Golem.de in einem Artikel zusammengefasst.

 Lässt das iPhone Deutsche kalt?
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. 164,90€ + Versand

dgsd 14. Aug 2007

bla bla bla

soleil 02. Jul 2007

ich frage mich wo du diese infos her hast? ich hab nach quellenagaben gefragt! ansonsten...

RoD 02. Jul 2007

...wie bescheuert muß man sein um über 1100€ (Stand 2.7.2007; 00:50h) für so ein doofes...

Applejünger 29. Jun 2007

Also ich muß mal was loswerden. Ich finde das Design einfach nur grottenschlecht...


Folgen Sie uns
       


We Happy Few - Golem.de Live

Anspruchsvolle Abenteuer wie Bioshock und Dishonored waren offenbar Vorbild für We Happy Few. Wer mag, kann die Kampagne des Action-Adventures fast sofort nach dem Start abschließen - oder sich in eine dystopische 60er-Jahre-Parallelwelt stürzen.

We Happy Few - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /