Abo
  • Services:

Mozilla-Kalender in neuer Version mit zahlreichen Neuerungen

Sunbird und Lightning in der Version 0.5 erschienen

Mit gehöriger Verspätung hat das Mozilla-Team die Version 0.5 der beiden Kalenderapplikationen Sunbird und Lightning veröffentlicht. Sowohl der eigenständige Kalender als auch die Thunderbird-Erweiterung bieten nun eine Anbindung an den Google Kalender und einen automatischen Datenaustausch mit iCal sowie Evolution.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bedienoberfläche beider Kalenderprodukte wurde aufgemotzt und die Druckfunktionen sind nun verbessert. Es gibt einen automatischen Datenaustausch mit iCal sowie Evolution und in Lightning können sich Termineinladungen über iMIP/iTIP versenden lassen. Zudem wurden die "working hours" wieder integriert, die Mac-Version ist als Universal Binary verfügbar und der Google Kalender wird direkt unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Lightning soll sich nun insgesamt besser in Thunderbird integrieren und die Bedienung, die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit der Software wurden stark verbessert. Lightning bindet sich in Thunderbird ein und Sunbird agiert als eigenständiger Kalender. In den Grundfunktionen unterscheiden sich die beiden Kalenderprodukte nicht.

Eigentlich sollten die Arbeiten an Sunbird 0.5 und Lightning 0.5 Mitte April 2007 abgeschlossen sein. Durch Verzögerungen sind die beiden Kalender-Applikationen nun aber erst Ende Juni 2007 fertig geworden und stehen ab sofort für Windows, MacOS X und Linux als Download bereit. Im ersten Halbjahr 2008 soll die Version 1.0 von Sunbird und Lightning erscheinen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,95€
  2. 19,95€
  3. 4,95€
  4. (u. a. The Banner Saga 3 12,50€, Pillars of Eternity II: Deadfire 24,99€)

RGeddert 05. Jul 2007

Hi Chris, Ich habe das gerade mal getestet. Aber irgendwie bekomme ich keine gescheite...

bnmvm 28. Jun 2007

Kann mir jemand einen Link zu einer Anleitung posten, die mir erläutert, wie ich meinen...

mal anders 28. Jun 2007

Es kann sein das ich mich jetzt zuweit aus dem Fenster lehne, aber was soll ich mit...

Spannererdmännchen 28. Jun 2007

Das läuft über die zusätzliche Erweiterung "Provider for Google Calendar". Im Moment mit...

Calender 28. Jun 2007

es war schon immer (zumindest seit X Versionen) möglich seine Daten mit ICal...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
    IT-Sicherheit
    12 Lehren aus dem Politiker-Hack

    Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
    2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
    3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
    CES 2019
    Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

    CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
    2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
    3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

      •  /