Abo
  • Services:

Dell nimmt neue Ubuntu-Rechner ins Programm

Neues Notebook- und Desktop-Modell für Endkunden in den USA

In den USA bietet Dell nun ein weiteres Notebook mit Ubuntu-Linux an. Zudem wurde eines der bisher verfügbaren Desktop-Modelle durch ein günstigeres ersetzt. Der Computerhersteller arbeitet außerdem daran, seine Linux-Computer auch außerhalb der USA zu verkaufen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Neu in der Liste der mit Ubuntu verfügbaren Modelle ist das Notebook Inspiron 1420N. Darin arbeitet ein Intel Pentium Dual-Core T5250 mit 1,5 GHz und das Gerät verfügt über 1 GByte Arbeitsspeicher sowie eine 80-GByte-Festplatte. In der Standardausstattung gibt es den mobilen Computer für 774,- US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Kratzer EDV GmbH, München
  2. Universität Passau, Passau

Anstatt des Dimension-E520N-Desktops ist nun das Modell Inspiron Desktop 530N mit Ubuntu erhältlich. Der Computer arbeitet mit einem Intel Pentium Dual-Core E2140 mit 1,6 GHz sowie 512 MByte RAM und verfügt über eine Festplatte mit 160 GByte Speicherplatz. Das Gerät gibt es für 449,- US-Dollar, womit es knapp 150,- US-Dollar unter dem zuvor angebotenen Dimension-Modell liegt. Wie bei Dell üblich, lassen sich zumindest die Kernkomponenten gegen Aufpreis anpassen. Alle angebotenen Computer werden mit Ubuntu 7.04 ausgeliefert.

Unterdessen bestätigte Dell, die Ubuntu-Computer außerhalb der Vereinigten Staaten anbieten zu wollen. Nähere Details sollen noch im Sommer 2007 bekannt gegeben werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. für 2€ (nur für Neukunden)
  4. (-90%) 4,75€

ubuntu-user 07. Aug 2007

Böse Zungen sagen auch: Ubuntu ist Xhosa und bedeutet: "Hilfe, ich bin zu doof, um...

Hajopei 28. Jun 2007

Der Preisvorteil soll bei lediglich 50$ liegen. Habe ich irgendwo gelesen.


Folgen Sie uns
       


Tesla Model 3 - Test

Das Tesla Model 3 ist seit Mitte Februar 2019 in Deutschland erhältlich. Wir sind es gefahren.

Tesla Model 3 - Test Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

    •  /