Abo
  • Services:

Freecom bringt NAS mit 500 GByte für den Heimgebrauch

Freecom Network Drive mit LAN und USB-Anschluss

Freecom hat eine NAS-Lösung für das Heimnetzwerk vorgestellt, die neben einer Fast-Ethernet-Schnittstelle auch noch über einen USB-Anschluss verfügt, über den das Speicherlaufwerk auch als normales externes Laufwerk genutzt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem Anschluss im Netzwerk kann das Gerät konfiguriert werden. Im Inneren werkelt eine 3,5-Zoll-Festplatte mit SATA-Anschluss und Speicherkapazitäten von 250, 400 und 500 GByte.

Das Gerät kommt ohne Lüfter aus und soll deshalb sehr leise sein. Die Preise liegen zwischen 139,- (250 GByte) und 199,- Euro (500 GByte). Zum Lieferumfang gehören Netzteil, Kabel sowie Handbuch und Software. Das Gerät misst 21,1 x 11,5 x 3,7 cm, lässt sich auch in vertikaler Position aufstellen und wiegt 1,2 kg.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Mexx1969 21. Sep 2007

Hi @lls Ich habe mir dieses NAS von Freecom zugelegt, vom Design her ist es echt spitze...

Speccer 29. Jun 2007

Network De-Attached Storage?^^ Jedenfalls beantwortet das meine Frage nach den...

thunderbolty 28. Jun 2007

hallo leute, find ich gut - ich wollte mir sowieso eine externe festplatte holen!

simon20 28. Jun 2007

Ich hab ne Diskstation DS107g von Synology. Ein super Teil. gibts jetzt auch in der...

Kunairu 28. Jun 2007

Ich denke das weiß er, aber er findet nirgends beschrieben ob auch diese...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /