Abo
  • Services:

WiiWare - Nintendo öffnet Wii für kleine Entwicklerstudios

Minispiele wird es in Zukunft zum Download über den Wii Shop Channel geben

Nintendo will kleinen bis großen Spieleentwicklern in Zukunft die Chance bieten, über den Wii Shop Channel eigene Wii-Spiele zum Download anzubieten. Microsoft bietet ähnliches bereits für die Xbox 360 und auch Sony Computer Entertainment will kleinere Entwickler für die PlayStation 3 interessieren.

Artikel veröffentlicht am ,

"Unabhängige Entwickler mit kleinem Budget und großen Ideen können damit ihre eigenen Spiele auf den Marktplatz bringen [...]", bewirbt Reggie Fils-Aime, Chef von Nintendo of America, den WiiWare getauften Dienst für Entwickler. Wii-Besitzer könnten sich damit auf neue kreative kleine Spiele freuen, die zum Download angeboten werden und weniger kosten werden als die regulären Wii-Spiele auf DVD.

Bisher sind über den Wii Shop Channel nur Spieleklassiker verschiedener Publisher zum Download zu kaufen, aber keine neuen Spielideen zu finden. Im Wii Shop Channel wird es eine eigene WiiWare-Unterrubrik geben. Die ersten WiiWare-Spiele erwartet Nintendo erst für den Anfang 2008 - zumindest in den USA. Wie die Spieleklassiker sollen auch WiiWare-Spiele mit Wii Points bezahlt werden. Wie viel sie voraussichtlich kosten, gab Nintendo noch nicht an - es wird jedoch verschiedene Preisstufen geben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ (Vergleichspreis 189€)
  2. 1.099€
  3. 35€

olleIcke 27. Sep 2007

keine bange bei mir gehts auch. :] lustiges teil! check ersma deine nase "sssssssssss...

bifi 28. Jun 2007

Was nichts daran ändert, dass man ein weiteres Gerät rumstehen hat...

Winamper 28. Jun 2007

Ja falls das möglich ist würde es fürs erste reichen, vollwertige Spiele würden eben...

NogBob 27. Jun 2007

Es soll ja der Demo Kanal für die Wii in Arbeit sein. technisch ist das in einem...

ccccc 27. Jun 2007

endlich geht mnal was nach, für die wii ist das titelangebot ja quasi nicht existent. und...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /