Abo
  • Services:

Erste Tests: Lob und Tadel für Apples iPhone

Apple iPhone
Apple iPhone
Vor allem wird das Fehlen von Tasten zur Musiksteuerung sowie zum Anruf-Management vermisst. Da es lediglich einen Home-Knopf, einen Ein-Ausschalter sowie Lautstärketasten und eine Stummschaltfunktion am Gehäuserand gibt, erfordern viele Funktionsaufrufe am iPhone mehr Zeit als an anderen Mobiltelefonen oder Smartphones. So ist der Wechsel von Applikationen immer nur über das Display möglich. Es fehlt die Option, mit einem Tastendruck die Telefonapplikation, den Musik-Player, den Webbrowser, den E-Mail-Client oder den Kalender aufzurufen. Als Clou erlaubt die Anrufbeantworterfunktion im iPhone die optische Auswahl von Sprachnachrichten, die wie in einem E-Mail-Programm aufgelistet werden.

Stellenmarkt
  1. Ruhrverband, Essen
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig

Mit Hilfe von Sensoren erkennt das iPhone, wie es gerade gehalten wird und richtet das Display automatisch passend aus. Je nach Position zeigt das Display die Inhalte also vertikal oder horizontal. Die SMS-Applikation zeigt Nachrichten in einer Thread-Ansicht, wie man es etwa von den Treo-Smartphones von Palm kennt. Leider kann das iPhone weder MMS versenden noch empfangen, worauf mancher wohl verzichten kann, vor allem wenn es darum geht, MMS über Netzgrenzen hinweg zu versenden. Kalender- sowie Adressbuch-Daten können mit Outlook und Entourage sowie iCal abgeglichen werden.

Apple iPhone
Apple iPhone
Viel Begeisterung konnte der Webbrowser im iPhone ernten, der allem Anschein nach ähnlich arbeitet wie Nokias Webbrowser in S60-Smartphones, der seinerseits auf Apples Webkit basiert. Eine Übersicht zeigt die komplette Webseite im Browser in einer Verkleinerung und der Nutzer kann dann gezielt bestimmte Bereiche größer darstellen, um die Inhalte lesen zu können. Die verkleinerte Übersicht sorgt dafür, dass die Struktur der Webseite auch auf einem kleinen Mobiltelefon-Display erhalten bleibt. Zudem kann Apples iPhone-Browser QuickTime-Videos abspielen. Die Wiedergabe von Flash-Videos oder Videos im Windows-Media-Format ist nicht möglich. Um dennoch YouTube-Filme auf das iPhone zu bringen, kooperiert Apple mit Google, wobei eine Auswahl von Videos iPhone-gerecht in H.264 kodiert wird.

Wie bereits im Vorfeld durchgesickert ist, kann das iPhone Word-, Excel- und PDF-Dokumente anzeigen, sofern diese als E-Mail-Anhang auf das Gerät kommen. Eine Bearbeitung von Office-Dokumenten ist jedoch mit dem iPhone nicht möglich, wie es jedes aktuell am Markt befindliche Smartphone ohne Aufwand beherrscht. Der E-Mail-Client im iPhone unterstützt ansonsten POP3 sowie IMAP4 und kann HTML-E-Mails darstellen. Der Musik-Player im iPhone synchronisiert seine Dateien wohl ausschließlich mit der iTunes-Software. Das direkte Aufspielen von Musik über die USB-Schnittstelle ist nicht möglich und auch der iTunes-Shop kann nicht vom iPhone aus benutzt werden.

 Erste Tests: Lob und Tadel für Apples iPhoneErste Tests: Lob und Tadel für Apples iPhone 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. ab 225€
  3. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20

macuser 09. Jul 2007

Also ich habe auch ein E61. Und im Vergleich zur Stylusbedienung meines alten XDA mini...

MM 29. Jun 2007

Ich bin Abonnent von AT&T Cingular. Ich war an IPhone interessiert. Nachdem ich diesen...

Abble 29. Jun 2007

Zum Jamba- Idioten: bei jedem anständigen modernem Handy hat man die Möglichkeit, ob man...

föhn 28. Jun 2007

you made my day ;)

foru 28. Jun 2007

endlich mal einer der aus meiner seele spricht! das teil ist einfach geil, wems nicht...


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  2. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit
  3. 5G-Ausbau USA lenken bei Huawei-Aufträgen angeblich ein

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

    •  /