Abo
  • Services:
Anzeige

Jugendschutz: Die USK wird umgebaut

USK wird zwischen Industrieverband und den Ländern neu positioniert

Die für Altersfreigaben von Computer- und Videospielen zuständige Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) soll umstrukturiert bzw. neu aufgestellt werden. Damit reagiert die Industrie auch auf die Kritik an der USK und Forderungen, die USK stärker staatlich zu kontrollieren, was nicht bedeuten muss, dass die USK künftig eine größere Unabhängigkeit von der Industrie haben wird.

Bisher arbeitete die USK unter dem Dach des Fördervereins für Jugend und Sozialarbeit e.V. (fjs), künftig soll sie als gemeinnützige Gesellschaft außerhalb des fjs zwischen Industrieverband und den Ländern positioniert werden. Dem bisherigen Trägerverein fjs hatte unter anderem Prof. Christian Pfeiffer vom Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen wiederholt eine zu große Industrienähe vorgeworfen und dies unter anderem damit begründet, dass der Verein auch das Computerspielmuseum betreibt.

Anzeige

Künftig soll die USK nun als gemeinnützige Gesellschaft außerhalb des fjs zwischen Industrieverband und den Ländern positioniert werden. So will der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) gewährleisten, dass die USK auch in Zukunft, als Freiwillige Selbstkontrolle der Industrie, die Alterskennzeichnung im Zusammenwirken mit dem Staat organisiert.

Mit den strukturellen Änderungen soll auch eine Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit sowie eine stärkere Einbindung des USK-Beirates und die Schaffung einer größeren Transparenz bei den Bewertungskriterien einhergehen. Dazu stehen aber erst noch Gespräche an: "Wir werden jetzt in Gesprächen mit den Obersten Landesjugendbehörden der Länder ausloten, wie man die Arbeit der USK in der neuen Struktur optimieren und effizienter gestalten kann", kündigt BIU-Geschäftsführer Olaf Wolters an.

Mit diesen Maßnahmen reagiert die Industrie wohl auch auf eine für Ende der Woche erwartete Studie des Hans-Bredow-Instituts für Medienforschung zum Thema Jugendschutz in Deutschland. Darin soll dem Bewertungssystem der USK unter anderem "mangelnde Transparenz" bescheinigt werden, berichtet der Spiegel, dem die Studie vorab vorliegt. Die Studie soll aber zudem darauf hinweisen, dass eine "transparentere Darstellung der Geldmittel und -flüsse [...] die Kritik der Industrienähe relativieren" könne.

Nach der Ausgliederung der USK werde der BIU weiter mit dem fjs zusammenarbeiten, heißt es von Seiten des Verbandes. Der Verein soll erfolgreiche Projekte wie das Computerspielmuseum und die Zavatar-Datenbank weiterführen und seine Kompetenz zur Verbesserung der Medienkompetenz im Umgang mit Computer- und Videospielen auch in Zukunft mit Unterstützung der Industrie einbringen. Die Unterstützung ist allerdings schon heute ausbaufähig, eigene Räume, in denen die Exponate der eigenen Sammlung gezeigt werden können, hat das Computerspielemuseum seit Jahren nicht mehr.


eye home zur Startseite
ubuntuuntuuntuu... 28. Jun 2007

AHAHAHAH::: !.stens: SCHULBÜCHA HAB ICH NICH HAHAHAHAHAHAAAAAAAAAAA; NIEH GEHAPT...

DER GORF 28. Jun 2007

Du bist ja ganz schön naiv. Für Leute wie uns ist doch Knast noch viel zu gut, wir...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BODYCOTE Deutschland GmbH, Düsseldorf
  2. Dataport, Hamburg
  3. Knauf Information Services GmbH, Iphofen (Raum Würzburg)
  4. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 77,00€ (Bestpreis!)
  2. 184,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  3. 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Genovation

    Elektrische Corvette bricht Rekord

  2. Entschärfung

    China kommt Deutschland bei Elektroauto-Quote entgegen

  3. Brexit

    BMW prüft Produktion des Elektro-Minis in Deutschland

  4. Nokia 3, 5 und 6

    HMD Global bringt drei Nokia-Smartphones mit Android

  5. Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on

    Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück

  6. Handy-Klassiker

    HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

  7. Galaxy Tab S3 im Hands on

    Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

  8. Galaxy Book im Hands on

    Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

  9. Mobilfunk

    "5G muss weit mehr als LTE bieten"

  10. UHS-III

    Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

  1. Re: Endlich keine Software-Buttons mehr nötig ...

    Stoker | 07:47

  2. Re: 2 GByte Arbeitsspeicher und Flash-Speicher 16...

    forenuser | 07:40

  3. Re: stand by 1 monat?

    rayo | 07:27

  4. Ich hatte noch nie LTE

    torrbox | 07:27

  5. Re: Was sind denn die Schwächen von LTE?

    RipClaw | 07:21


  1. 07:43

  2. 07:28

  3. 07:16

  4. 21:13

  5. 20:32

  6. 20:15

  7. 19:00

  8. 19:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel