Abo
  • Services:

Mögliches Aus für den Handy-TV-Standard DMB

EU will DVB-H als Übertragungsstandard für Handy-TV festlegen

Die Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien, Viviane Reding, fordert EU-weit einen gemeinsamen Standard für die Übertragung von Fernsehprogrammen auf Mobiltelefone. Dabei hat sie offensichtlich den Standard im Auge, der in Deutschland noch nicht etabliert ist: DVB-H. Medienberichten zufolge plant die Medienkommissarin, DVB-H zunächst nur zu empfehlen, erst im Jahr 2008 soll eine entsprechende Vorschrift erlassen werden.

Artikel veröffentlicht am , yg

Den Handyherstellern würde ein einheitlicher Standard sehr entgegenkommen, behaupten Lobbyisten. Außerdem ist europaweit betrachtet DVB-H stärker am Markt etabliert als andere Systeme wie DMB, das vor allem in Deutschland und Korea genutzt wird oder MediaFlo, das in den USA als Standard gilt.

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin

So ist in Italien DVB-H mit Telecom Italia Mobile (TIM) und anderen Netzbetreibern bereits in Betrieb. Auch in Finnland hat man sich für DVB-H entschieden. Frankreich, die Niederlande, die Schweiz und Spanien wollen demnächst DVB-H kommerziell auf den Markt bringen. Und in Deutschland soll DVB-H rechtzeitig zur Fußball-EM starten, nachdem während der WM 2006 nur ein eingeschränkter Testbetrieb lief, der danach wieder abgeschaltet wurde.

Die Festlegung der EU auf DVB-H würde für DMB den Tod bedeuten. Es konkurriert in Deutschland mit DVB-H. Und so kontert Hanns Wolter vom World DMB Forum, dass erstens die EU zu Technologie-Neutralität verpflichtet sei und zweitens verschiedene Standards den Markt voranbringen würden, wie beispielsweise der Spielekonsolenmarkt mit Sonys Playstation, Microsofts Xbox und Nintendos Wii zeige.

Bereits auf der CeBIT 2007 hat sich Viviane Reding für einen gemeinsamen TV-Standard ausgesprochen und die Industrie angemahnt, sich zu einigen. Das Marktpotenzial des mobilen Handyfernsehens schätzt die EU-Kommission auf vier bis fünf Milliarden Euro bis 2009.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. UE65NU7409 für 849€ statt 1.039,98€ im Vergleich)
  2. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)
  3. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  4. (heute Samsung HT-J4500 5.1-Heimkino-System für 149€ statt 168,94€ im Vergleich)

lunatic 28. Jun 2007

Wohl eher das blinde Duo, mit viereckingen Augen durch zuviel Handy TV

Kriss kross 27. Jun 2007

Sehe ich genauso! Auf jedem anderem Gerät kann ich TV ohne weitere Kosten empfangen...

Bing 27. Jun 2007

Ja guck nicht so. Auch du bist jeder. Ich bin auch jeder. Jetzt muß ich nur noch...

Martin F. 27. Jun 2007

Ich muss aber nicht für jede Brötchenart einen Vertrag mit einem Mediziner abschließen...

@ 27. Jun 2007

...jaja, Lobbyismus. So gesehen hätten EU-weit auch keine zweckgebundenen *UMTS...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /