Abo
  • IT-Karriere:

iPhone-Tarife enthüllt

Bestätigt: iTunes-Anmeldung zur Nutzung des iPhone erforderlich

Apple hat bekannt gegeben, mit welchen AT&T-Tarifen das iPhone in den USA ab dem 29. Juni 2007 zu haben sein wird. Mit einer mobilen Internet-Flatrate müssen iPhone-Kunden mit monatlichen Kosten von mindestens 59,99 US-Dollar rechnen. Außerdem wurde nun bestätigt, dass die iPhone-Aktivierung über ein iTunes-Konto abgewickelt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple iPhone
Apple iPhone
AT&T-Neukunden müssen zusätzlich zum iPhone-Kaufpreis mindestens 59,99 US-Dollar pro Monat bezahlen, wenn sie in den Besitz des Apple-Handys kommen wollen. Diese Grundgebühr enthält eine mobile Daten-Flatrate für Internetbesuche und deckt alle Anrufe ins US-Mobilfunknetz ab. Darin ist ein Gesprächskontingent von 450 Minuten für Anrufe ins US-Festnetz enthalten, das einer monatlichen Plauderdauer von 7,5 Stunden entspricht.

Stellenmarkt
  1. TOTAL Bitumen Deutschland GmbH, Brunsbüttel
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen

In diesem Tarif sind zudem abends und am Wochenende 5.000 Gesprächsminuten ins US-Festnetz enthalten, was über 83 Stunden dauernde Telefonate im Monat abdeckt. Zudem umfasst der Tarif 200 Frei-SMS und den grafischen Anrufbeantworter namens Visual Voicemail, der mit dem iPhone gekoppelt ist.

Apple iPhone
Apple iPhone
Das nächstgrößere Paket für monatlich 79,99 US-Dollar umfasst ein Gesprächskontingent von 900 Minuten, um ohne weitere Kosten für 15 Stunden im Monat ins US-Festnetz zu telefonieren. 1.350 solcher Gesprächsminuten bekommt der iPhone-Kunde für eine monatliche Grundgebühr von 99,99 US-Dollar. Die beiden teureren Tarife enthalten zudem abends und am Wochenende unbegrenzt lange Telefongespräche ins US-Festnetz. Bei allen AT&T-Tarifen fällt eine einmalige Anmeldegebühr in Höhe von 36,- US-Dollar an und der Kunde bindet sich für zwei Jahre an AT&T.

Mit der Veröffentlichung der iPhones-Tarife hat sich außerdem die Vermutung bestätigt, dass für den Betrieb des Apple-Handys ein iTunes-Konto erforderlich ist. Denn die Aktivierung des Mobiltelefons wird über iTunes vorgenommen. Dies soll die Wartezeit im Apple- oder AT&T-Shop verkürzen.

Das iPhone von Apple wird ab dem 29. Juni 2007 in den USA nur bei AT&T oder direkt bei Apple zu bekommen sein. Das 4-GByte-Modell kostet mit Vertrag dann 499,- US-Dollar zzgl. Steuern und für 599,- US-Dollar zzgl. Steuern bekommt man die 8-GByte-Variante. Ein Preis ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrages wurde nicht genannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. (-67%) 3,30€
  3. 4,99€
  4. (-78%) 2,20€

Korrumpel 27. Jun 2007

Es interessiert sich kein HACKER/CRAKCER dafür. Du hast meine Aussgae nur nicht kapiert...

Freefly 27. Jun 2007

ist ja nicht zum aushalten! Wie schon erwähnt wurde "Fazit: Viele Funktionen die jedes...

mistake 27. Jun 2007

Douglas Smith 27. Jun 2007

Was soll ich denn dazu sagen? Scheinbar hat es deine voyeuristische Ader ja befriedigt...

Korrekturfaktor 27. Jun 2007

So, jetzt stimmts.


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /