• IT-Karriere:
  • Services:

Constellation - Neues Supercomputer-Design von Sun

Blade-Rechner mit Infiniband-Vernetzung wird auf der ISC vorgestellt

Auf der am kommenden Mittwoch, dem 27. Juni 2007, in Dresden startenden "International Supercomputing Conference" (ISC) will Sun ein prozessorunabhängiges Design für Supercomputer namens "Constellation" vorstellen. Mittels eines neuen Infiniband-Switches soll sich der Durchsatz bis zu Rechenleistungen über 1 Petaflops steigern lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Hinter Constellation steckt ein System aus Racks, in die Blade-Rechner gesetzt werden. Diese Blades können sowohl Sparcs als auch Intel- oder AMD-Prozessoren tragen. Die Blades und auch die Racks untereinander werden über einen neuartigen Infiniband-Switch vernetzt, der bis zu 3.456 Ports ansteuern kann.

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Eine der ersten Installationen von Constellation soll in Austin am "Texas Advanced Computing Center (TACC)" der dortigen Universität entstehen und Ende 2007 fertig gestellt sein. Der Cluster-Rechner soll anfangs eine Rechenleistung von 500 Teraflops erreichen, Sun geht aber davon aus, dass sich Constellation bis über 1,7 Petaflops skalieren lässt. Der TACC-Rechner namens "Ranger" soll in der nächsten Top500-Liste der schnellsten Supercomputer der Welt einen der vorderen Plätze einnehmen.

Die Constellation-Rechner empfiehlt Sun unter anderem für die wissenschaftliche Simulation von Klima-Entwicklungen, Meeresströmungen und Erdbeben. Preise für die einzelnen Geräte nannte das Unternehmen noch nicht, will das Konzept aber im Laufe der ISC weiter vorstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)

:-) 27. Jun 2007

...und du meinst, dass schon die Gehäuseform einen Rechnerverbund schafft? Ich kann...


Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /