Abo
  • IT-Karriere:

Patent für lokale Suche

Local.com ruft Konkurrenz zur Lizenzzahlung auf

In den USA hat das US-Patentamt der lokalen Suchmaschine Local.com ein Patent zugesprochen, in dem die lokale Suche nach Webseiten beschrieben wird. Local.com hat sich patentieren lassen, dass Webseiten anhand von Standortinformationen durchsucht werden und will dafür nun Lizenzzahlungen kassieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Das US-Patent 7,231,405 wurde im Januar 2005 eingereicht und nun im Juni 2007 vom US-Patenamt bewilligt. Das darin beschriebene Verfahren gilt für alle am Markt befindlichen lokalen Suchmaschinen, indem Standortinformationen für eine Suche berücksichtigt werden.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. Keller Lufttechnik GmbH & Co.KG, Kirchheim

Derzeit ist unklar, ob das Patent von Local.com Bestand haben wird, weil das betreffende Verfahren bereits von lokalen Suchmaschinen verwendet wurde, als das Patent vor über zwei Jahren angemeldet wurde. Damit könnte das Patent auf Grund von "Prior Art" außer Kraft gesetzt werden, weil das Verfahren bereits Stand der Technik war, als es beantragt wurde.

In einer Presseerklärung zeigt sich Local.com begeistert, das Patent erhalten zu haben und ruft Konkurrenten auf, das Verfahren zur lokalen Suche bei Local.com zu lizenzieren. Denkbar ist, dass Local.com juristisch gegen Konkurrenten vorgeht, die das Local.com-Patent nicht lizenzieren. Damit könnte lokalen Suchmaschinen ein langjähriger Rechtsstreit ins Haus stehen.



Anzeige
Hardware-Angebote

Marek 333 27. Jun 2007

Naja, das waren ja keine "vorstellungen" - sondern geklaute ideeen - wer 2005 die lokale...

huahuahua 27. Jun 2007

Wir Menschen sind doch völlig bekloppt. Wie kann man denn nur ein derart bescheuertes...

RainingAcid 27. Jun 2007

Nein, verdammt, wer sucht denn nicht nach etwas? Wenn ich mal wieder meinen Filzstift...

RainingAcid 26. Jun 2007

Damit wirst du auch sicher keinen Heller verdienen. Als ich mein Patent auf Straßenbahn...

MiR 26. Jun 2007

Wer lesen kann ist klar im Vorteil "Method and apparatus of indexing web pages of a web...


Folgen Sie uns
       


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
    Galaxy Fold im Hands on
    Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

    Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
    2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
    3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
    E-Auto
    Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
    Ein Bericht von Dirk Kunde


        •  /