Spieletest: Anno 1701 - Komplexe Strategie in der Tasche

Gelungene Spielehandheld-Umsetzung des PC-Topsellers

Strategiespiele auf Spielehandhelds sind eher eine Ausnahmeerscheinung, die komplexen Handlungsmöglichkeiten ließen sich auf den portablen Geräten bisher oft nur unzureichend umsetzen. Mit dem Nintendo DS und seinem Touchscreen ändern sich allerdings die Rahmenbedingungen, was Raum schafft für Portierungen wie Die Siedler oder auch Anno 1701. Letzteres ist seit kurzem im Handel erhältlich - und steht der PC-Version qualitativ kaum nach.

Artikel veröffentlicht am ,

Anno 1701 (Nintendo DS)
Anno 1701 (Nintendo DS)
Anno 1701 für Nintendo DS ist eine komplette Neuentwicklung, bietet aber spielerisch genau das, was die PC-Version auszeichnet: Zunächst muss geeignetes Bauland gefunden, dann der Abbau von Rohstoffen wie Holz und Stein erledigt und auch nach und nach eine erste Infrastruktur geschaffen werden. Erste Gebäude werden errichtet, Bevölkerungsschichten bilden sich heraus und werden besteuert, Straßen sorgen für den Warenfluss zwischen den Häusern und fliegende Händler korrigieren den Mangel oder Überfluss an bestimmten Gütern.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist Operation Technology (w/m/d)
    Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf (später Mülheim an der Ruhr)
  2. Informatiker (m/w/d) SAP-Modulbetreuung
    ING Deutschland, Nürnberg, Frankfurt am Main
Detailsuche

Anno 1701 (Nintendo DS)
Anno 1701 (Nintendo DS)
Neben Aufbau und Handel besteht natürlich auch in der Handheld-Version die Möglichkeit, sich militärisch zu betätigen, wie schon am PC werden dem Spieler hier aber viele Freiheiten gegeben; wer nicht gerne in den Krieg zieht und Truppen aufbaut, muss das auch nicht unbedingt. Neben der im Mittelpunkt stehenden Kampagne gibt es übrigens auch einen Endlosmodus sowie die Möglichkeit, zu viert gegeneinander anzutreten.

Anno 1701 (Nintendo DS)
Anno 1701 (Nintendo DS)
Die Bedienung klappt dank intelligenter Nutzung des Touchscreens hervorragend, das Auswählen und Platzieren von Gebäuden geht ebenso gut von der Hand wie der Handel oder etwa das Festlegen eines neuen Steuersatzes für die Aristokraten via Schieberegler. Obwohl Anno 1701 auch auf dem DS ähnlich komplex ist wie am PC, müssen sich Einsteiger keine Sorge machen: Zahlreiche Tipps und Hilfe-Funktionen sorgen dafür, dass der Einstieg ins Spiel eher behutsam vonstatten geht und auch vollkommene Strategie-Neulinge nicht überfordert werden.

Anno 1701 (Nintendo DS)
Anno 1701 (Nintendo DS)
Optisch werden keine Wunderdinge vollbracht, die Grafik ist aber ebenso übersichtlich wie ansehnlich. Die Soundkulisse allerdings hätte etwas mehr Variation gut vertragen können, nach den ersten Spielstunden ist hier schnell Monotonie angesagt.

Anno 1701 für Nintendo DS ist bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 30,- Euro.

Fazit:
Anno 1701 zeigt, wie eine gelungene Portierung aussehen muss: Die spielerischen Vorzüge der PC-Version von Anno 1701 wurden fast ausnahmslos alle beibehalten und um zahlreiche Einstiegshilfen und eine perfekt ans Nintendo DS angepasste Steuerung erweitert - wer komplexe und hervorragend spielbare Echtzeitstrategie für unterwegs sucht, wird hier bestens fündig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


derpilger 29. Jun 2007

So, hab es jetzt seit zwei Tagen und schon länger gespielt: es ist ein TOP game. Ein MUST...

tralala 27. Jun 2007

30-35 im schnitt - zumindest online.

fgfhfgh 27. Jun 2007

zum scrollen könnte exkl. der nunchuk dasein, allerdings stelle ich mir das viele...

fghgh 27. Jun 2007

ich habs schon seit fast zwei wochen, und es war ein super kauf. es ist wirklich toll...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /