Spieletest: Anno 1701 - Komplexe Strategie in der Tasche

Gelungene Spielehandheld-Umsetzung des PC-Topsellers

Strategiespiele auf Spielehandhelds sind eher eine Ausnahmeerscheinung, die komplexen Handlungsmöglichkeiten ließen sich auf den portablen Geräten bisher oft nur unzureichend umsetzen. Mit dem Nintendo DS und seinem Touchscreen ändern sich allerdings die Rahmenbedingungen, was Raum schafft für Portierungen wie Die Siedler oder auch Anno 1701. Letzteres ist seit kurzem im Handel erhältlich - und steht der PC-Version qualitativ kaum nach.

Artikel veröffentlicht am ,

Anno 1701 (Nintendo DS)
Anno 1701 (Nintendo DS)
Anno 1701 für Nintendo DS ist eine komplette Neuentwicklung, bietet aber spielerisch genau das, was die PC-Version auszeichnet: Zunächst muss geeignetes Bauland gefunden, dann der Abbau von Rohstoffen wie Holz und Stein erledigt und auch nach und nach eine erste Infrastruktur geschaffen werden. Erste Gebäude werden errichtet, Bevölkerungsschichten bilden sich heraus und werden besteuert, Straßen sorgen für den Warenfluss zwischen den Häusern und fliegende Händler korrigieren den Mangel oder Überfluss an bestimmten Gütern.

Stellenmarkt
  1. (Junior) IT Business Partner / Demand Manager - Sales Units (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  2. Software Integration and Test Engineer HPC (m/f / diverse)
    Continental AG, Wetzlar
Detailsuche

Anno 1701 (Nintendo DS)
Anno 1701 (Nintendo DS)
Neben Aufbau und Handel besteht natürlich auch in der Handheld-Version die Möglichkeit, sich militärisch zu betätigen, wie schon am PC werden dem Spieler hier aber viele Freiheiten gegeben; wer nicht gerne in den Krieg zieht und Truppen aufbaut, muss das auch nicht unbedingt. Neben der im Mittelpunkt stehenden Kampagne gibt es übrigens auch einen Endlosmodus sowie die Möglichkeit, zu viert gegeneinander anzutreten.

Anno 1701 (Nintendo DS)
Anno 1701 (Nintendo DS)
Die Bedienung klappt dank intelligenter Nutzung des Touchscreens hervorragend, das Auswählen und Platzieren von Gebäuden geht ebenso gut von der Hand wie der Handel oder etwa das Festlegen eines neuen Steuersatzes für die Aristokraten via Schieberegler. Obwohl Anno 1701 auch auf dem DS ähnlich komplex ist wie am PC, müssen sich Einsteiger keine Sorge machen: Zahlreiche Tipps und Hilfe-Funktionen sorgen dafür, dass der Einstieg ins Spiel eher behutsam vonstatten geht und auch vollkommene Strategie-Neulinge nicht überfordert werden.

Anno 1701 (Nintendo DS)
Anno 1701 (Nintendo DS)
Optisch werden keine Wunderdinge vollbracht, die Grafik ist aber ebenso übersichtlich wie ansehnlich. Die Soundkulisse allerdings hätte etwas mehr Variation gut vertragen können, nach den ersten Spielstunden ist hier schnell Monotonie angesagt.

Golem Karrierewelt
  1. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Anno 1701 für Nintendo DS ist bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 30,- Euro.

Fazit:
Anno 1701 zeigt, wie eine gelungene Portierung aussehen muss: Die spielerischen Vorzüge der PC-Version von Anno 1701 wurden fast ausnahmslos alle beibehalten und um zahlreiche Einstiegshilfen und eine perfekt ans Nintendo DS angepasste Steuerung erweitert - wer komplexe und hervorragend spielbare Echtzeitstrategie für unterwegs sucht, wird hier bestens fündig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


derpilger 29. Jun 2007

So, hab es jetzt seit zwei Tagen und schon länger gespielt: es ist ein TOP game. Ein MUST...

tralala 27. Jun 2007

30-35 im schnitt - zumindest online.

fgfhfgh 27. Jun 2007

zum scrollen könnte exkl. der nunchuk dasein, allerdings stelle ich mir das viele...

fghgh 27. Jun 2007

ich habs schon seit fast zwei wochen, und es war ein super kauf. es ist wirklich toll...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Potential Motors
Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt

Potential Motors hat mit dem Adventure 1 ein kleines Offroad-Wohnmobil mit E-Motoren vorgestellt, die insgesamt 450 kW Leistung erbringen.

Potential Motors: Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt
Artikel
  1. Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
    Minority Report wird 20 Jahre alt
    Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

    Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
    Von Peter Osteried

  2. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  3. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /