• IT-Karriere:
  • Services:

Google gehen Änderungen an Windows Vista nicht weit genug

Gericht soll Microsoft auch nach dem 12. November 2007 unter die Lupe nehmen

Im Streit um die in Windows Vista integrierte Desktop-Suche gibt sich Google nicht mit den von Microsoft vorgeschlagenen Änderungen am Betriebssystem zufrieden. Google drängt US-Richterin Colleen Kollar-Kotelly, Microsoft auch über den November 2007 hinaus zu überwachen, damit das Gericht sicherstellen kann, dass Windows Vista den Wettbewerb nicht behindert.

Artikel veröffentlicht am ,

Richterin Colleen Kollar-Kotelly wird in dieser Woche eine planmäßige Anhörung zu Microsofts Verhalten unter den Auflagen der Einigung im Kartellrechtsprozess abhalten. Google nutzt diese Gelegenheit, um die Richterin eindringlich auf die Probleme hinzuweisen, die nach Ansicht des Suchmaschinenanbieters die Integration von Microsoft Desktop Suche in Windows Vista verursacht. Die von Microsoft mit den Klägern ausgehandelten Änderungen an Windows Vista, mit denen sich Desktop-Suchmaschinen Dritter besser in Windows Vista integrieren lassen sollen, gehen Google nicht weit genug.

Stellenmarkt
  1. AZTEKA Consulting GmbH, Freiburg, Mannheim
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin

Es sei an vielen Punkten unklar, wie Microsoft die angekündigten Veränderungen umsetzen will. Es müsse mehr geschehen als derzeit angekündigt, um Windows Vista mit den Auflagen des Kartellrechtsprozesses in Einklang zu bringen. So sei zu befürchten, dass Microsoft beim Aufruf bestimmter Shortcuts auch weiterhin seine eigenen Suchergebnisse anzeigen wolle. Wer eine andere Desktop-Suchmaschine nutzen wolle, müsse zunächst die Suchergebnisse von Microsoft betrachten, um dann eine andere Desktop-Suche aufzurufen, befürchtet Google. Zudem sei zu befürchten, dass Microsoft das eigentliche Betriebssystem in Sachen Desktop-Suche nicht verändere und auch weiterhin die eigene Desktop-Suche beim Booten lade.

Infolgedessen fordert Google Richterin Colleen Kollar-Kotelly auf, die eigentlich am 12. November 2007 auslaufende Aufsicht über Microsofts Gebaren bei Middleware zu verlängern, das die damalige Entscheidung des Gerichts explizit vorsieht. Andernfalls sei zu befürchten, dass Microsoft seine Änderungen erst dann vornimmt, wenn das Gericht dies nicht mehr überwache.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 20,49€
  3. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...

Michael - alt 27. Jun 2007

Nach meiner Theorie? Ich weiß nicht, woraus Du das ableitest. Ich bin selbstverständlich...

Erik mit k 26. Jun 2007

Warum beschwert sich Google nicht bei Apple? Die OS interne Suche "Spotlight" ist doch...

c++fan 26. Jun 2007

Nicht mehr ganz neu... Kam vor einer Weile an einem sehr interessanten Arte-Themenabend.

Metzlor 26. Jun 2007

OMFG siehe Post Ausnutzung des Monpols


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
    •  /