Abo
  • Services:

Jeder Fünfte bucht Urlaub online

39 Prozent der Deutschen informieren sich online, 19 Prozent buchen online

Urlaub wird von vielen auch als die schönste Jahreszeit beschrieben. Deshalb informieren sich die Kunden vorher auch ausführlich über das avisierte Urlaubsziel, das Hotel und die Umgebung. Und immer mehr Deutsche machen Nägel mit Köpfen: 12 Millionen Deutsche über 14 Jahre haben schon einmal online gebucht - das ist jeder Fünfte.

Artikel veröffentlicht am ,

7 Millionen reservierten mindestens einmal eine Unterkunft. Jeweils 5 Millionen kauften ein Flugticket oder eine Eintrittskarte. Erst auf dem vierten Platz folgen komplette Pauschalreisen. Hier liegt die Anzahl der Buchenden bei 4 Millionen. Fahrkartenkäufe (3 Millionen) und Mietwagen-Reservierungen (2 Millionen) vervollständigen das Ranking der meistgenutzten Online-Reiseleistungen nach einer Studie des Bitkom-Verbandes sowie des Verbands Internet Reise Vertrieb (VIR). Für die Studie wurden 7.500 Deutsche repräsentativ befragt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Köln
  2. domainfactory GmbH, Ismaning

Der Anteil der Online-Bucher hat in den vergangenen Jahren immer weiter zugenommen. 2001 gaben lediglich 4 Prozent der Deutschen an, im Internet zu buchen - 2003 waren es 9 Prozent, 2005 bereits 15 Prozent, 2007 sogar 19 Prozent.

Weit mehr Leute recherchieren allerdings online nur. So geht derzeit mehr als ein Drittel der Deutschen (39 Prozent) online, um Informationen für den Urlaub zu sammeln. Besonders gefragt sind dabei allgemeine Angaben zum Reiseziel sowie Preisvergleiche. Zum Vergleich: 2005 lag der Anteil der Deutschen, die das Internet für die Urlaubsrecherche nutzten, bei 33 Prozent und 2003 bei 27 Prozent.

Spanien ist bei den online gebuchten Urlaubsländern auf dem ersten Rang. Auf den Plätzen 2 bis 5 liegen die Türkei, Ägypten, Griechenland und Tunesien, wie aus einer Umfrage unter acht Internet-Reiseportalen zum Geschäftsverlauf im 1. Quartal 2007 nach den Studienautoren hervorgeht. Bei Kurzreisen belegen Rom, Paris, London und Barcelona die ersten vier Plätze. Erst danach folgt mit New York City eine Stadt außerhalb Europas. Berlin ist - anders als noch 2006 - nicht mehr in den Top 5 der meistgebuchten Städte vertreten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 19,99€
  3. 8,49€
  4. 1,25€

papa_joe 26. Jun 2007

Und - der Reisemarkt ist noch einer der wenigen Märkte, auf dem (wegen dem Status des...

passwortvergessen 26. Jun 2007

Reisebüro um die Ecke! ... Hallo Callcenter!


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Fazit

Die Handlung von Detroit: Become Human gefällt uns gut. Sie ist hervorragend geschrieben, animiert und geschnitten. Die Geschichte der Androiden wirkt auch im Vergleich mit früheren Werken von Quantic Dream viel erwachsener und intelligenter, vor allem gegenüber dem direkten Vorgänger Beyond Two Souls.

Detroit Become Human - Fazit Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /