Burda verstärkt Internet-Engagement

Beteiligung an der Social-Shopping-Community edelight

Das Medienunternehmen Burda sieht seine Zukunft auch im Internet und investiert weiterhin in neue Medien; Herzstück des Unternehmens bleiben aber die Zeitschriften. So beteiligte sich Burda Digital Ventures nun an der Social-Shopping-Community "edelight", kündigte den Start der Hundehalter-Community HalloHund.de an und führt neue Kanäle bei der Video-Community Sevenload ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt setzte Burda im Geschäftjahr 2006 rund 2,15 Milliarden Euro um, 4,3 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Außenumsatz konnte um 5,1 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro gesteigert werden, das operative Ergebnis blieb stabil. Der Anteil des Digital-Bereichs und des Dialogmarketings am Außenumsatz stieg von 8,9 Prozent in 2000 auf 24,2 Prozent in 2006. Insgesamt blickt Hubert Burda Media optimistisch in die Zukunft, wobei die Zeitschriften auch weiterhin das Herzstück des Unternehmens bleiben sollen. Parallel wird weiter in Internetprojekte, in Dialogmarketing und in die Auslandsverlage investiert.

Stellenmarkt
  1. Systemingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
  2. Consultant (m/w/d) MES
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim an der Brenz
Detailsuche

Verkündet wurde unter anderem der Einstieg bei der deutschen Social-Shopping-Community edelight, in der Nutzer ihre Lieblingsprodukte empfehlen, entdecken oder sich wünschen können. Burda beteiligt sich über Burda Digital Ventures mit einer Minderheitsbeteiligung an dem Stuttgarter Start-up. Derzeit sind rund 100 Partnershops in "edelight" integriert sowie über 8.000 Produktempfehlungen online.

Nutzer sollen über so genannte "Dankeschön-Provisionen" gewonnen werden, d.h. die Nutzer werden direkt an den Transaktionsprovisionen beteiligt.

Im Herbst 2007 soll zudem die Seite www.HalloHund.de starten, was nach dem Willen von Burda die "führende Lifestyle-orientierte 'Dogs-Owner-Community' im deutschen Markt" werden soll - kurz: eine Community für Hundebesitzer. Dabei kooperiert Burda mit Masterfoods (Pedigree, Frolic, Cesar, Perfect Fit) als strategischem Partner.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Burda:ic, die Online-PC-Spiele-Tochter von Hubert Burda Media, geht zudem mit einem neuartigen Spieleportal namens "alaplaya" in den Markt. Eine offene Beta soll Anfang Juli 2007 mit den drei Casual Games "Audition", "Fantasy Tennis" und "Come On Baby" starten. Das Portal wird vom Start weg in sechs Sprachen angeboten und die Spiele laufen europaweit, inklusive Russland und Türkei.

Auf der Burda-Beteiligung Sevenload.de sind in den letzten Wochen zudem 13 Formate gestartet, wobei Burda unter anderem auf seine Marken Bunte, freundin.tv, Focus Gesundheit, Cinema und Focus TV zurückgreift.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /