Abo
  • Services:

Burda verstärkt Internet-Engagement

Beteiligung an der Social-Shopping-Community edelight

Das Medienunternehmen Burda sieht seine Zukunft auch im Internet und investiert weiterhin in neue Medien; Herzstück des Unternehmens bleiben aber die Zeitschriften. So beteiligte sich Burda Digital Ventures nun an der Social-Shopping-Community "edelight", kündigte den Start der Hundehalter-Community HalloHund.de an und führt neue Kanäle bei der Video-Community Sevenload ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt setzte Burda im Geschäftjahr 2006 rund 2,15 Milliarden Euro um, 4,3 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Außenumsatz konnte um 5,1 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro gesteigert werden, das operative Ergebnis blieb stabil. Der Anteil des Digital-Bereichs und des Dialogmarketings am Außenumsatz stieg von 8,9 Prozent in 2000 auf 24,2 Prozent in 2006. Insgesamt blickt Hubert Burda Media optimistisch in die Zukunft, wobei die Zeitschriften auch weiterhin das Herzstück des Unternehmens bleiben sollen. Parallel wird weiter in Internetprojekte, in Dialogmarketing und in die Auslandsverlage investiert.

Stellenmarkt
  1. Genossenschaftsverband Bayern e.V., München
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Verkündet wurde unter anderem der Einstieg bei der deutschen Social-Shopping-Community edelight, in der Nutzer ihre Lieblingsprodukte empfehlen, entdecken oder sich wünschen können. Burda beteiligt sich über Burda Digital Ventures mit einer Minderheitsbeteiligung an dem Stuttgarter Start-up. Derzeit sind rund 100 Partnershops in "edelight" integriert sowie über 8.000 Produktempfehlungen online.

Nutzer sollen über so genannte "Dankeschön-Provisionen" gewonnen werden, d.h. die Nutzer werden direkt an den Transaktionsprovisionen beteiligt.

Im Herbst 2007 soll zudem die Seite www.HalloHund.de starten, was nach dem Willen von Burda die "führende Lifestyle-orientierte 'Dogs-Owner-Community' im deutschen Markt" werden soll - kurz: eine Community für Hundebesitzer. Dabei kooperiert Burda mit Masterfoods (Pedigree, Frolic, Cesar, Perfect Fit) als strategischem Partner.

Burda:ic, die Online-PC-Spiele-Tochter von Hubert Burda Media, geht zudem mit einem neuartigen Spieleportal namens "alaplaya" in den Markt. Eine offene Beta soll Anfang Juli 2007 mit den drei Casual Games "Audition", "Fantasy Tennis" und "Come On Baby" starten. Das Portal wird vom Start weg in sechs Sprachen angeboten und die Spiele laufen europaweit, inklusive Russland und Türkei.

Auf der Burda-Beteiligung Sevenload.de sind in den letzten Wochen zudem 13 Formate gestartet, wobei Burda unter anderem auf seine Marken Bunte, freundin.tv, Focus Gesundheit, Cinema und Focus TV zurückgreift.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 2,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Duderino 25. Jun 2007

Wie kommen die denn auf die Abwegige Idee das man im Internet Geld verdienen kann. Ob die...


Folgen Sie uns
       


Pubg Global Invitational 2018 - Report von Golem.de

20 Teams, jeweils vier Spieler, fünf Tage und zwei Millionen US-Dollar Preisgeld: Das Pubg Global Invitational 2018 in Berlin hat E-Sport auf höchstem Niveau geboten. Golem.de hat mit dem Veranstalter und mit Zuschauern gesprochen.

Pubg Global Invitational 2018 - Report von Golem.de Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

    •  /