Abo
  • Services:

Maus mit OptoWheel und Spezialtasten für Windows Vista

OptoWheel arbeitet in vier Richtungen

Genius hat mit der Traveler 515 eine neue Maus vorgestellt, die statt mit einem Scrollrad mit einem so genannten OptoWheel ausgestattet ist. Dieser optische Sensor tastet die Fingerbewegungen ab und erlaubt das Scrollen in alle vier Richtungen. Als weitere Besonderheit stehen Spezialtasten bereit, um Sonderfunktionen von Windows Vista mit der Maus aufzurufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Traveler 515
Traveler 515
Das OptoWheel der Genius-Maus tastet Fingerbewegungen ab, um in Dokumenten auf und ab oder zur Seite zu scrollen. Wird dabei mit dem Finger auf den Sensor gedrückt, läuft das Scrollen zügiger ab, um auch lange Webseiten und Dokumente zügig durchblättern zu können.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Als Besonderheit verfügt die Maus über zwei Spezialtasten zum Aufruf von Sonderfunktionen in Windows Vista. So ruft eine Taste Flip3D auf, den 3D-Task-Manager von Windows Vista und der SmartIESearch-Knopf vereinfacht eine Kontextsuche. Nach dem Markieren eines Wortes genügt ein Druck auf die SmartIESearch-Taste und schon wird der Begriff an die Vista-Suche übergeben.

Zur Abtastung der Mausbewegungen steckt in der Traveler 515 ein Laser-Sensor mit einer Auflösung von 1.600 dpi, der auf 800 dpi heruntergeregelt werden kann - ganz ohne Treiber-Software direkt an der Maus.

Die Genius Traveler 515 soll ab sofort zum Preis von 39,90 Euro verfügbar sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  3. 4,25€

iHelfer 26. Jun 2007

oder Apple-Taste +Mausklick

ein_schelm... 26. Jun 2007

Die zahlen aber nicht ;-)

Painy187 25. Jun 2007

Ich find die Entwicklung nur konsequent. Logitech bietet soetwas schon seit ewigkeiten...

nate 25. Jun 2007

So natürlich: http://psdoom.sourceforge.net/screenshots.html :)


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /