Online-Nutzer mögen Breitband-Internetzugang

Lediglich zwei Prozent nutzen einen Zugang über Kabelmodem

60,2 Prozent der Deutschen surfen im Internet. Stark angestiegen ist dabei die Zahl derer, die sich per DSL einwählen. Einen ISDN-Anschluss benutzen dagegen nur noch 17 Prozent der Onliner. Noch in den Kinderschuhen steckt das mobile Internet: Erst ein Prozent favorisieren den Zugang per Mobiltelefon.

Artikel veröffentlicht am , yg

2006 surfte noch nicht mal die Hälfte der Internetnutzer mit einem breitbandigen Internetzugang, inzwischen sind es knapp 60 Prozent. Damit hat dieser schnelle Zugangsweg unter den Internetnutzern binnen eines Jahres um zwölf Prozentpunkte zugelegt. Ein Anreiz zum Wechsel ist sicher der anhaltende Preiskampf zwischen den Breitband-Anbietern, begleitet von entsprechender Werbung.

Inhalt:
  1. Online-Nutzer mögen Breitband-Internetzugang
  2. Online-Nutzer mögen Breitband-Internetzugang

Die geschlechtsspezifische Analyse zeigt: 2007 nutzen Männer mit 67 Prozent deutlich häufiger einen breitbandigen Anschluss als Frauen (51 Prozent). Ein Blick auf die Landkarte verrät, dass sich interessanterweise die meisten DSL-Zugänge im Saarland finden. Das Bundesland gilt in Bezug auf die absolute Zahl der Nutzer als Schlusslicht. Mit 67 Prozent an DSL-Zugängen liegt das Saarland jedoch vorn, gefolgt von Nordrhein-Westfalen mit 64 Prozent und Rheinland-Pfalz mit 63 Prozent. Die ostdeutschen Bundesländer (ohne Berlin) haben gegenüber 2006 bei den breitbandigen Anschlüssen überdurchschnittlich aufgeholt. Dennoch dümpelt die Zahl der DSL-Zugänge um die 46 bis 51 Prozent.

Andere breitbandige Zugangstechniken, wie z.B. Kabelmodem, haben sich trotz des intensivierten Ausbaus der Netze noch nicht in größerem Umfang durchsetzen können. Lediglich zwei Prozent nutzen einen Zugang über Kabelmodem. Immerhin ein Prozent der Onliner nutzt als Hauptanschlussart bereits einen mobilen Zugang ins Internet. Über ein analoges Modem wählen sich 2007 noch 15 Prozent der Internetnutzer ein. Das sind sechs Prozentpunkte weniger gegenüber dem Vorjahr.

Auch die Personen, die über 50 Jahre alt sind - in der Studie als "Best-Ager" bezeichnet - tendieren zum Breitband-Anschluss. In der Altersgruppe der 50- bis 59-Jährigen stieg die Breitbandnutzung um zehn Prozentpunkte auf 53 Prozent an, bei den 60- bis 69-Jährigen sind es plus zwölf Prozentpunkte auf heute 47 Prozent. Die über 70-Jährigen weisen mit

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Online-Nutzer mögen Breitband-Internetzugang 
  1. 1
  2. 2
  3.  


dasd 26. Jun 2007

Es stimmt, dass Kabelanschlüsse häufig Probleme mit der Ping und auch mit dem Problem...

General Spalt 26. Jun 2007

Genauso bescheuert ist es wenn man sagt, "ich habe es gerade erst realisiert", wenn...

rächer der... 26. Jun 2007

Watt regste dich so uff? Zieh doch um ... ähm ich wohne in der Hauptstadt....(Du...

kendon 25. Jun 2007

stimmt schon, aber don't feed...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Independence Day
Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg

"Willkommen auf der Erde!" Roland Emmerichs Independence Day ist ein Klassiker des Action-Kinos und enthält einen der besten Momente der Kinogeschichte.
Von Peter Osteried

25 Jahre Independence Day: Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
Artikel
  1. Google: Android 12.1 enthält Funktionen für faltbare Smartphones
    Google
    Android 12.1 enthält Funktionen für faltbare Smartphones

    Google soll bereits kurz nach der Veröffentlichung von Android 12 eine Zwischenversion bringen - vielleicht ein Hinweis auf ein eigenes faltbares Smartphone.

  2. Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
    Venturi-Tunnel
    Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

    White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

  3. TV und Gaming: Auo will 85 Zoll großen 4K-Fernseher mit 240 Hz bauen
    TV und Gaming
    Auo will 85 Zoll großen 4K-Fernseher mit 240 Hz bauen

    Erst einmal als Konzept spricht Au Optronics über einen großen Fernseher, der 4K bei 240 Hz anzeigt. HDMI 2.1 ist dafür nur nicht ausgelegt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MediaMarkt-Prospekt (u. a. Asus TUF Gaming F17 17" RTX 3050 1.099€) • Sasmung 970 Evo Plus 1TB PCIe-SSD 99€ • Alternate-Deals (u. a. Enermax ARGB-CPU-Kühler 36,99€) • GP History & War Sale (u. a. Age of Empires Definitive Edition 17,99€ + Wargame Airland Battle als Geschenk) [Werbung]
    •  /