Abo
  • Services:
Anzeige

Online-Navigation für Handys mit Werbeeinblendung

Das Örtliche setzt auf Navigationssoftware von Jentro

Mit Ö-Navi bringt die lokale Branchen-Suchmaschine "Das Örtliche" eine Online-Navigations-Software für Mobiltelefone mit GPS-Empfänger heraus. Zur Finanzierung der Software wird Werbung auf dem Handy-Display eingeblendet, die von Sevenval vermarktet wird. Die Navigationssoftware entspricht weitestgehend dem ActivePilot von Jentro.

Seit über einem Jahr kooperieren Jentro und Das Örtliche bereits, denn die Online-Navigationssoftware ActivePilot bindet seit Juli 2006 die mobile Suche von Das Örtliche in die Navigationssoftware ein. Nun geht die Kooperation in die andere Richtung und Das Örtliche startet eine kostenlose Online-Navigationssoftware, die auf ActivePilot aufsetzt.

Anzeige

Das Örtliche stellt das Kartenmaterial für Europa über das Internet kostenlos bereit und finanziert diesen Dienst durch Werbeeinblendungen. Diese sollen die Software-Funktionen nicht beeinträchtigen und werden etwa eingeblendet, wenn Routen berechnet werden. Aber auch Werbebanner in den Routing-Bildschirmen sind vorgesehen, so dass sich der sichtbare Bereich verkleinert. Gleichwohl beharrt Das Örtliche darauf, dass dies keine Einschränkungen für den Nutzer bringt.

Die Vermarktung übernimmt Sevenval und die Werbeeinblendungen werden abhängig vom Standort ausgewählt. Dadurch erwartet Das Örtliche, dass Anwender die eine oder andere wertvolle Information zu einem lokal tätigen Unternehmen erhalten. Bei der Nutzung des Dienstes fallen Kosten für die Verbindungsgebühren in das mobile Internet an. Bei intensiver Nutzung der Navigationssoftware empfiehlt sich, ein ausreichend dimensioniertes Datenpaket oder eine Flatrate zu buchen. Zudem benötigt der Nutzer ein GPS-Modul, das mit dem Mobiltelefon verbunden oder das bereits im Mobiltelefon eingebaut ist.

Ö-Navi bietet TMC-Staudaten, so dass Verkehrsstaus umfahren werden können, und liefert neben einer Kartenansicht auch eine 3D-Darstellung sowie eine Turn-by-Turn-Navigation. Die Navigationsinformationen können per Handylautsprecher ausgegeben werden, um bei der Fahrt nicht unnötig abgelenkt zu werden. Die Einbindung der lokalen Suche von Das Örtliche soll helfen, möglichst einfach Adressen zu finden und diese mittels der Navigationssoftware zu erreichen. Eine Tankstellendatenbank verrät außerdem, wo Benzin oder Diesel besonders günstig zu bekommen ist und zahlreiche Points of Interests (POI) liefern Informationen zu Restaurants, Hotels, Bahnhöfen, Parkhäusern, Geschäften oder Sehenswürdigkeiten in der Nähe. Zudem enthält die Software einen Tempowarner und einen Streckenverlauf.

Ö-Navi soll auf zahlreichen Mobiltelefonen mit Java-Engine laufen und kann unter anderem durch eine SMS bestellt werden. Eine Kurzmitteilung mit dem Text "oenavi" an die 0177/1781257 führt dazu, dass das Mobiltelefon eine SMS mit dem Download-Link erhält. Weitere Informationen dazu sind auf Oe-Navi.de zu finden.


eye home zur Startseite
Ninjaogo 30. Sep 2007

Ja, Problemlos läuft es auf dem 6280. Wirklich Top!

Du 27. Jun 2007

OK, mein Fehler. Wer kein DSL hat, zahlt 0,5 Ct für die Verbindung zum Provider...

Maverick 25. Jun 2007

Hallo zusammen, habe gerade "Revolutionär einfach" noch einmal genauer angesehen und im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. über Nash Technologies, Böblingen
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Schneller?

    Sarkastius | 13:29

  2. Re: Woher der Kultstatus?

    sofries | 13:21

  3. Re: Zielgruppe?

    Dwalinn | 13:19

  4. Re: WLAN als Lösung?

    xxsblack | 13:16

  5. Re: Den gefälschten Pass mit dem bloßen Auge erkennen

    bombinho | 13:11


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel